29.11.2022:
Traumjob gesucht?

Sie sind gelernter Tischler, Schreiner oder Zimmerer (m/w/d) und arbeiten gerne beruflich mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahren - dann brauchen wir SIE als Anleiter!

Das Gewerk Holz stößt in unserer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme auf viel Zuspruch seitens der Teilnehmer.

Könnte das Ihr persönlicher Traumjob sein? - Dann freuen wir uns schon auf Ihre Bewerbung!
Mehr Informationen und die gesamte Stellenausschreibung finden Sie hier:
https://www.fachwerk-wesel.de/karriere/

25.11.2022:
Krippen-Wettbewerb im FachWerk

Damit es auch pünktlich zum 1. Advend weihnachtlich in der FachWerk-Werkstatt wird, haben unsere Teilnehmenden in den letzten Wochen ihr erworbenes Wissen ins Praktische umgesetzt und selbst eine Krippe konzipiert und gebaut. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Tolle Details wurden berücksichtigt und in die Krippen mit eingearbeitet. Nach der Präsentation der Eigenwerke wurde auch der Ersteller der schönsten Krippe als Sieger gekürt. Die Jury bestand aus den beeindruckten Mitarbeitenden des FachWerks. Eine wirklich tolle Aktion!

24.11.2022
Ganz besonderer Besuch im FachWerk

Vor kurzem durften wir ganz besonders neugierigen Besuch in der FachWerk-Werkstatt begrüßen: Die Mini-Azubis waren da! Im St. Johannes Kindergarten in Duisburg Homberg sind Berufe aktuelles Thema für die Vorschulkinder. Und natürlich waren sie sehr daran interessiert, auch mal in Kontakt mit verschiedenen Berufsbildern zu kommen. In unserer Werkstatt durften sie sich unter Aufsicht unseres Werkstatt-Leiters Herrn Stephan Küppers alles anschauen und sind mit dem Werkstoff Holz in Kontakt gekommen. Spielerisch haben sie gelernt, was aus Holz hergestellt werden kann und welche Berufe es in diesem Bereich gibt.

Auch für uns war das eine tolle Abwechslung und wir haben uns über euren Besuch sehr gefreut - wir wünschen euch alles Gute!

14.11.2022:
FrauenInfoTage digital

Der November steht ganz im Zeichen der Kompetenzerweiterung von Frauen in Bezug auf die Themen Bewerbung, Beruf und Arbeit. Initiiert wurde diese tolle Aktion von den Jobcentern Kreis Wesel und Kreis Kleve sowie von der Agentur für Arbeit Wesel. Unsere Teilnehmenden der Qualifizierung zur Alltagsbegleiterin sowie des Projekts „TEP Teilzeitberufsausbildung – Einstig begleiten – Perspektiven öffnen“ waren von den ersten Vorträgen bereits begeistert.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie nach einer längeren Auszeit oder Elternzeit eine Arbeitsstelle suchen, mehr als einen Minijob annehmen möchten, sich weiterbilden, nochmal eine Ausbildung machen oder sogar selbst etwas auf die Beine stellen möchten - zu allen Themen gibt es Angebote. Die dieses Jahr digital stattfindenden Workshops und Vorträge sind vielseitig gestaltet und sprechen Frauen mit den unterschiedlichsten Zielsetzungen an. So können Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen MS Office Anwendungen erweitern, Informationen zur Finanzierung von Weiterbildung erhalten oder Vorträge rund um das Thema Gründung verfolgen. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Link in den Kommentaren.

Unterstützung beim (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben, bei Qualifizierungen und Teilzeitberufsausbildung bietet Ihnen das Fachwerk-Team.Auch unsere Homepage finden Sie in den Kommentaren. Mo-Fr 08:00-16:00 Uhr erreichen Sie uns unter: Telefon: 02841 9813304E-Mail: info@fachwerk-wesel.de

04.11.2022: 
Unser Kiosk feiert Neueröffnung

Die Teilnehmenden des Gewerks "Lager und Verkauf" der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) des Moerser Bildungsträgers FachWerk haben seit September mit Anleiter Walter Vangenhassend an einem neuen Konzept für den Kiosk gearbeitet. Der Umzug in neue Räumlichkeiten hat dazu beigetragen, dass sich die Teilnehmenden bei der Gestaltung ihres Kiosks kreativ ausleben konnten. Außerdem wird es künftig öfters Mottotage geben, wie z.B. dem heutigen Weckmann-Tag, anlässlich des nahenden Martinsfests. 

Schon jetzt können die Teilnehmenden der BvB stolz auf sich sein, denn Mitarbeitende sowie Teilnehmende aus dem gesamten FachWerk kaufen im gut sortierten Kiosk gerne ihre Pausensnacks.

31.10.2022: 
Halloween im FachWerk

Die sechs Teilnehmenden des Gewerks "Hotel und Gaststätten" der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme haben Halloween zum Anlass genommen und eine herbstliche Kürbiscremesuppe gekocht. Dabei haben sie auch viel über den Kürbis gelernt, wie man ihn zubereiten kann und was alles verwertbar ist. Daher wurden die Kürbiskerne zum trocknen und rösten aufgehoben und auch wenn das Äußere ebenfalls essbar ist - als passende Halloween-Deko macht sich ein Kürbis ebenfalls wunderbar! Eine wirklich tolle Aktion, bei der unsere Teilnehmenden begeistert dabei waren und viel gelernt haben. 

18.10.2022:
Das FachWerk-Team sucht eine/n neue/n Kolleg/in (m/w/d)...

...für die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme.

Wenn Sie gerne mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen arbeiten und Tischler oder Zimmermann (m/w/d) oder im Bereich Holzbau tätig sind, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Hier geht's zur Stellenbeschreibung: https://www.fachwerk-wesel.de/karriere/

07.08.2022:
 3. Offene Tür 2022 des KulturCamp e.V.

Ausstellungen verschiedenster Künstler, interessante Gespräche sowie Kaffee und Kuchen erwartet Sie am 05. und 06.11.2022, jeweils 11:00 - 16:00 Uhr, wenn das KulturCamp seinen 3. Tag der offenen Tür feiert. Vor der außergewöhnlichen Kulisse der Werkstatträume der Firma FachWerk, können Sie die Ausstellungen von Malern, Fotografen und Bildhauern bewundern. 

Wo? FachWerk, Im Moerser Feld 7, 47441 Moers
Wann? 05.+06.11.2022, 11:00-16:00 Uhr
Was? Kunst, Künstler, Gespräche, Kaffee und Kuchen
Warum? Weil's so schön ist! 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

05.10.2022: 
Eine TEP-Erfolgsgeschichte aus dem FachWerk

Für viele alleinerziehende Elternteile ist eine Ausbildung und noch dazu in Vollzeit, kaum zu schaffen. Für das Kind da sein und gleichzeitig eine berufliche Zukunft aufbauen, ist ein Spagat, der durch das Projekt „Teilzeitberufsausbildung, Einstieg begleiten, Perspektiven öffnen“, oder kurz „TEP“, geschafft werden kann. Im Kooperationsverbund Niederrhein mit dem SOS Kinderdorf Niederrhein und GfB - Duisburg bietet die FachWerk.KreisWesel gGmbH das Programm für interessierte Frauen und Männer mit familiären Verpflichtungen an. Das nordrhein-westfälische Landesprogramm TEP wird mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt und wird von der Europäischen Union kofinanziert. Im vergangenen Jahr durfte FachWerk wieder einige Elternteile begleitet. 

Frau Lisa Wittkamp war ebenfalls eine Teilnehmende, die berichtet, dass die Hürde in eine Teilzeit-Ausbildung zu kommen, noch immer recht hoch sei. Heute hat sie eine Ausbildungsstelle, die sie dank familiärer Unterstützung und die Unterstützung durch TEP in Vollzeit, statt in Teilzeit, zur Kauffrau für Büromanagement absolvieren kann. Der Arbeitgeber nimmt dabei besondere Rücksicht, sodass es ihr ermöglicht wird, ihre Ausbildung und ihre Aufgaben als Mutter problemlos zu vereinen. 

27.09.2022: 
5 Tage Centerparcs - ganz ohne Eltern und ganz ohne Kosten

Klingt zu schön, um wahr zu sein? - Ist es aber! 

Es gibt nur drei Voraussetzungen: 

1. Du bist 16 oder 17 Jahre alt. 

2. Du wohnst in Moers. 

3. Du hast in der 2. Woche der Herbstferien noch nichts vor. 

Zwei Plätze für Jungs und fünf Plätze für Mädchen sind noch frei - meldet euch also bei uns und lasst uns eine tolle Zeit zusammen erleben. 

Du bist interessiert, weißt aber nicht, was du im Centerparcs machen kannst? Dann schau dir gerne die Übersicht der Aktivitäten an: 

https://www.centerparcs.de/de-de/da_aktivitaten


Kontakt Jugendabteilung: 

Melanie und Pätrick 

Büro: 02841 9990867 oder 02841 8898809

Mobil: 0159 06459385

E-Mail: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de


P.S.: Handys sind natürlich erlaubt. :)

20.09.2022: 
Führerschein Intensivkurse

Mit der FachWerk-Fahrschule ist es möglich, Ihren Führerschein der Klasse B in nur 14 Tagen zu machen. Die Termine für unsere nächsten Intensivkurse stehen nun fest: 
05.-16.12.2022
06.-17.02.2023
03.-14.04.2023

Anmeldeschluss ist jeweils vier Wochen vor dem Start des Kurses. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter: 

Marvin Nenninger
0157 52472183
marvin.nenninger@akademie-fachwerk.de

13.09.2022: 
Kostenlose Jugendfreizeit

Jetzt schnell anmelden, es sind noch Plätze frei.
Wir freuen uns auf euch!

Kontakt:
Melanie Ujma
Mobil: 0159 06459385
Büro: 02841 9990867
E-Mail: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de 

09.09.2022:
Startschuss für die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme geht in der FachWerk.KreisWesel gGmbH ab heute mit 65 Teilnehmende an den Start. 
Begrüßungsworte durch die Bildungsbegleiter, sich durch einen Fragebogen mit den noch fremd wirkenden Räumlichkeiten vertraut machen - ganz schön aufregend für die Jugendlichen und jugendlichen Erwachsenen. 

Als nächstes stehen die Assessment Center an, bei denen sich unsere neuen Teilnehmenden ausprobieren können und im Anschluss in eines der sieben Gewerke einmünden werden. 
Dabei stehen "Büro, Wirtschaft und Verwaltung", "Handel, Verkauf und Lager", "Holz", "Gesundheit und Soziales", "Hotel und Gaststätten", "Garten- und Landschaftsbau" sowie "Metall" zur Auswahl.

Wer Interesse hat teilzunehmen, kann sich noch gerne bei seinem/r Sachbearbeiter/in bei der Agentur für Arbeit oder Jobcenter melden - es sind noch wenige Plätze frei. 

Wir freuen uns auf das kommende Jahr mit Euch!

06.09.2022: 
Connect Me an der Hochschule Rhein Waal

In diesem Jahr findet endlich wieder die Ausbildungsmesse Connect Me an der Hochschule Rhein Waal am Campus Kamp-Lintfort statt. Die Messe für Ausbildung, Praktikum und Berufseinstieg in der Region lässt sich das FachWerk-Team natürlich nicht entgehen, sodass wir ebenfalls vor Ort sein werden.
Wir freuen uns auf interessante Gespräche und auf tolle Vorträge - Wir sehen uns am 22. September in Kamp-Lintfort.

Foto: Wir4-Wirtschaftsförderung AöR 

02.09.2022: 
Fahr mit zum Centerparcs!

Wenn du 16 oder 17 Jahre alt bist und in Moers deinen Wohnsitz hast, bietet FachWerk.KreisWesel gGmbH in den Herbstferien eine ganz besondere Ferienfreizeit für dich:

COMPANIONS - Zusammen Gemeinschaft erleben nach Corona

FachWerk.KreisWesel gGmbH bietet 12 Jugendlichen (6 Mädchen / 6 Jungs) die Möglichkeit, die gesellschaftliche Isolation aufzuholen, welche während der letzten zwei Jahre erlebt werden musste. Die kostenlose Ferienfreizeit findet unter anderem im Centerparcs Medebach (HSK) statt und wird durch das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Genehmigung der Stadt Moers – Fachbereich: Jugend finanziert.

Die Teilnehmenden werden durch drei betreuende Personen begleitet. Das vollständige Programm besteht aus acht Tagen, die wie folgend aufgeteilt sind:
• 06.10. und 07.10.2022 von 10:00 Uhr – 15:00 Uhr: Kennenlern- und Planungsphase in unseren Räumlichkeiten
• 10.10. – 14.10.2022: Aufenthalt im Centerparcs Medebach mit sportlichem Programm
• 05.11.2022 von 10:30 Uhr – 14:30 Uhr: Reflexionstag in unseren Räumlichkeiten

Wer Interesse hat, kann sich gerne telefonisch in der Jugendhilfeabteilung der FachWerk.KreisWesel gGmbH melden.

Ansprechpartnerin:
Melanie Ujma
02841 – 9990867 oder 01590 - 6459385
Mo-Fr: 08:30 - 16:00 Uhr

Foto: ©Rawpixel.com / AdobeStock

04.08.2022: 
Scooter Deluxe GmbH und FachWerk.KreisWesel gGmbH gehen Kooperation ein

Eine Kooperation zwischen Fachwerk und Scooter Deluxe (Rollercom) war bereits länger im Gespräch. Corona und die damit verbundenen Umstände haben den Prozess dahin deutlich verlangsamt, doch nun sind beide Unternehmen zufrieden. Aufgrund der lokalen Nähe zueinander, gab es durch die Vermittlung von Praktikanten des Bildungsträgers FachWerk im Bereich Lagerlogostik zum Online-Versandhandel Scooter Deluxe GmbH - für Motorrad- und Rollerteile sowie Zubehör - steten Austausch.

So entstand die Idee, einen Teil der Kommissionierung und Abwicklung von Kundenbestellungen durch FachWerk abdecken zu lassen und so den Teilnehmenden des Modulangebots Lagerlogistik im BKQZ sowie den Umschüler/innen zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum/r Fachlagerist/in die Möglichkeit zu geben, unter möglichst reellen Umständen zu lernen.
- Mit Erfolg! Denn mittlerweile werden im FachWerk-Lager ca. 1000 Bestellungen in einer Woche (3 Werktage) bearbeitet. In dieser Form wurde die Kooperation erst dadurch möglich, dass Berufseinstieg und Wiedereinstieg ein präsentes Thema in beiden Unternehmen darstellt.

So beschäftigt der Online-Handel derzeit 6 Azubis in verschiedenen Bereichen und führt immer wieder Praktika durch. Wir freuen uns auf eine lange und gegenseitig bereichernde Zusammenarbeit!

Foto (v.l.n.r.): D. Gharsallaoui (Geschäftsführung Scooter Deluxe GmbH), R. Henke (Geschäftsführung FachWerk.KreisWesel gGmbH), D. Hacks (Koordination Bereich Lagerlogistik FachWerk,KreisWesel gGmbH)

08.07.2022:
FachWerk zu Gast im ENNI Solarpark

Im letzten Monat hatten einige Teilnehmende der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme der FachWerk.KreisWesel gGmbH die Möglichkeit, eine Führung durch den ENNI Solarpark Neukirchen-Vluyn zu bekommen. 
Vor Ort wurde den interessierten Jugendlichen einiges über die Entstehung des Solarparks, vor allem aber über erneuerbare Energien berichtet. Mit Blick auf das politische Geschehen ist ENNI in Sachen Klima absolut am Puls der Zeit und hat bereits neben mehreren Solarparks auch Windparks, ein Biomasse-Heizkraftwerk sowie einige Photovoltaik-Dachanlagen errichten können. 

Darüber hinaus konnte Herr von Seckendorff den Teilnehmenden einiges über ENNI als Ausbildungsbetrieb erzählen, welcher zur Zeit folgende Berufe ausbildet: 
- Fachangestellte für Bäderbetriebe
- KFZ-Mechatroniker/-in mit Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik
- Kanalbauer/-in
- Gärtner/-in im Garten- und Landschaftsbau
- Industriekaufmann/-frau
- Fachinformatiker/-in für Systemintegration
- Straßenwärter/-in 

Praktika sind natürlich immer hilfreich, um einen ersten realen Eindruck über den Arbeitsalltag der ausgewählten Berufe kennenzulernen, weswegen Herr von Seckendorff den Jugendlichen diese sehr ans Herz legt. Ein spannender Tag bei einem zukunftsorientierten Unternehmen - wir konnten einiges mitnehmen und bedanken uns dafür! 

01.06.2022:
FachWerk und AWO im Gespräch über das Thema Pflege

Der Pflegenotstand ist seit der Corona-Pandemie erneut in aller Munde und ein Thema, das sowohl die AWO - Bildung und Arbeit, als auch uns vom gemeinnützigen Bildungsträger FachWerk.KreisWesel gGmbH umtreibt. Die beiden Institutionen arbeiten seit einigen Jahren eng zusammen. Viele Teilnehmende aus dem FachWerk konnten bereits im Johannes-Rau-Haus, als eine Einrichtung der AWO, ihre ersten beruflichen Erfahrungen im Umgang mit Seniorinnen und Senioren machen. So versuchen wir, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Welche Wege es alles in den Bereich der Pflege gibt, können Sie im Artikel der Rheinische Post lesen:
https://rp-online.de/.../moers-wie-eine-kooperation-dem...
Foto: ©RP / Norbert Prümen

30.05.2022:
Tag der Nachbarn 

Der "European Neighbour's Day" findet seit vielen Jahren traditionell Ende Mai statt.Auch in Deutschland gibt es den "Tag der Nachbarn", der für mehr Gemeinschaft wirbt und zu mehr Austausch in der eigenen Nachbarschaft anregen soll. Das war auch das Ziel unseres Info-Stands, der zu diesem Anlass an den Rheinberger Wochenmarkt gekoppelt war.Die FachWerk.KreisWesel gGmbH konnte über die hauseigenen Nachbarschaftshilfen informieren. Dabei haben wir viele interessante Gespräche geführt, für die wir uns bedanken möchten.

Sie möchten Informationen mehr über die Nachbarschaftshilfen erfahren? - Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail: 

Nachbarschaftshilfe Rheinberg - 
0157 36660442
henry.janzon@fachwerk-wesel.de oder 
rebeca.ter-beek@fachwerk-wesel.de

Nachbarschaftshilfe Moers - 
02841 9813327 
wolfgang.diebels@fachwerk-wesel.de
Foto: Herr Janzon (links), Frau ter Beek (rechts)

23.05.2022:
Geschafft! 

Den Flurförderschein haben sich Herr Hann und Herr Islam durch ihren Fleiß sowohl im theoretischen, als auch im praktischen Unterricht hart erarbeitet. Nach den beiden erfolgreich bestandenen Prüfungen können beide Herren ihre Führerscheine stolz vorweisen. Der Kurs "Lager, Verkauf und Sprache" im Rahmen der Landesinitiative NRW "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit", gefördert durch das MAGS, das MKFFI und den Kreis Wesel, hat dies möglich gemacht. Aber damit geben sich unsere Teilnehmer nicht zufrieden. Sie bekommen noch zusätzlich eine Einweisung in den Schubmaster, um auch in einem Lager mit Hochregalen arbeiten zu können. Auch der Ausbilder ist sehr zufrieden mit seinen (ehemaligen) Schülern. "Das war eine einmalige Zusammenarbeit. Beide haben ihre Chance erkannt und haben viel Fleiß und Mühe investiert und wurden dafür belohnt", so Herr Vangenhassend.

Das Durchstarten-Team im FachWerk gratuliert zu diesem tollen Meilenstein.

06.05.2022:
Mit Bildung durchstarten

Die Landesinitiative Durchstarten in Ausbildung und Arbeit bietet, gefördert durch das MAGS, das MKFFI und den Kreis Wesel, einige Möglichkeiten für junge geflüchtete Menschen. Die Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss unter reformpädagogischen Einflüssen (Montessori) läuft seit gut einem Monat - Zeit also, ein erstes Fazit zu ziehen: 
Das eigenverantwortliche Lernen und die niederschwelligen Zugänge zu den Fächern Mathe, Deutsch, Erdkunde und Biologie gelten als innovativ in der Erwachsenenbildung und ermöglichen sowohl durch die vorbereitete Lernumgebung als auch durch die Art der Unterrichtsgestaltung individuelle Förderung, auch im Klassenverband. Erste Lernerfolge sind bereits jetzt zu sehen, was für das weitere Lernen enorm motiviert. 

04.05.2022:
Karriere in Duisburg - ein Rückblick

Eine knappe Woche nach der Messe sind wir uns im FachWerk einig: die Messe "Karriere in Duisburg" war eine tolle Möglichkeit, Interessenten an unseren Umschulungen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im direkten Austausch zu informieren. Es ist toll zu sehen, dass viele Menschen ihre beruflichen Träume erfüllen möchten, wobei wir gerne unterstützend zur Seite stehen. Dafür war uns auch der Austausch von Erfahrungen mit anderen Ausstellern wichtig, um immer neue und innovative Wege für effektive Qualifizierungsmöglichkeiten zu finden. Sehr gefreut hat uns der Besuch an unserem Stand von Duisburgs Oberbürgermeister Herrn Sören Link, der großes Interesse an unserem 3D-Druck zeigte. Dieser wird beispielsweise in unserer Weiterbildungsmöglichkeit "Digitale Anwendungen im Bereich Grafik, Kommunikation und Foto" aufgegriffen. Wir freuen uns schon auf die nächste Messe des Netzwerks "Weiterbildung Duisburg".

26.04.2022:
Karriere in Duisburg - Sind Sie dabei?

Sie sind an einer Weiterbildung, Umschulung oder Qualifizierung interessiert? Dann besuchen Sie uns doch gerne an unserem Stand auf der Weiterbildungsmesse Karriere in Duisburg der Weiterbildung Duisburg / Bürgerstiftung Duisburg.Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen persönlich beantworten zu können.

Wann? 28.04.2022, 10:00 - 15:00 Uhr
Wo? Schauinsland-Reisen-Arena, Margaretenstr. 5-7, 47055 Duisburg

25.04.2022:
FachWerk als Ausstellungsort

Die Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH ist nicht der Ort, an dem Kunst vermutet werden würde. Beim Tag der offenen Tür der KulturCamp e.V. wurde einmal mehr deutlich, dass sich Gegensätze anziehen. Die Kunstwerke von mehr als zehn Ausstellenden haben sich optisch perfekt in die Werkstatt eingefunden und die tollen Ausstellungsstücke kamen auf diese Weise sehr gut zur Geltung. Der nächste Tag der offenen Tür findet bereits am 01. Mai im Neukirchen-Vluyner Kreativhof statt. Mehr Infos erfahren Sie im Artikel oder auf www.kultur-camp.clubArtikel: Rheinische Post

20.04.2022: 
Perspektiven im Berufsleben

Die Beratung "Perspektiven im Berufsleben" hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen in ihren Entscheidungen zu stärken. Dabei stehen Sie, Ihre Interessen, Fähigkeiten sowie Ressourcen im Mittelpunkt. Wenn Sie Berufsrückkehrer/in sind, im Ausland Berufsqualifikationen erworben und Beratung zur Anerkennung in Anspruch nehmen wollen oder Sie sich beruflich weiterentwickeln möchten, beraten wir Sie gerne kompetent und arbeiten eine zielführende Strategie aus, die individuell auf Sie zugeschnitten ist. Erfahren Sie hier mehr über das Beratungsangebot und die Kontaktmöglichkeiten: https://www.fachwerk-wesel.de/handlungsfelder/beratung/

14.04.2022:
Ostergrüße aus dem FachWerk

Ein kurzer Besuch im Johannes-Rau-Haus, der für glückliche Gesichter sorgte, konnte heute von unserem Kollegen Herrn Diebels abgestattet werden. Die gute und langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Bildungsträger FachWerk.KreisWesel gGmbH und dem Altenpflegeheim hat schon oft sehr gute Ergebnisse erzielen können. So hat unsere Teilnehmerin Frau Omar dort ihre ersten beruflichen Erfahrungen im Sozialen Dienst machen und somit ihre Berufung finden können. Ein Austausch und positives Miteinander findet zwischen den beiden Institutionen auf regelmäßiger Basis statt.

Um den Bewohnern eine Osterfreude zu bereiten, haben die Teilnehmenden aus der FachWerk-Holzwerkstatt in Handarbeit österliche Dekoration hergestellt; die Teilnehmenden aus dem Café Abwechslung konnten ihre Backkünste unter Beweis stellen und haben traditionelle Osterlämmer gebacken.

Stellvertretend für die Bewohnerinnen und Bewohner, haben Herr Charafi in der Funktion als Einrichtungsleitung, Frau König als Leitung des Sozialen Dienstes sowie Frau Omar als Praktikantin, die Aufmerksamkeiten entgegengenommen.
Wir wünschen ein frohes Osterfest!

Foto: ©FachWerk.KreisWesel gGmbH / v.l.n.r. Frau König, Frau Omar, Herr Charafi, Herr Diebels

05.04.2022:
Spannender Einblick in die fröhliche Bäckerei 


Die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme des Moerser Bildungsträgers FachWer.KreisWesel gGmbH hatte vergangene Woche die Möglichkeit, an einer Betriebsbesichtigung in der Bäckerei Büsch in Kamp-Lintfort teilzunehmen. Rund 25 interessierte Teilnehmende haben einen Tag in dem Betrieb verbracht, der fast 2300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. So konnten die jungen Erwachsenen viel Wissenswertes erfahren – ein Praktikum oder sogar eine Ausbildung können sich einige Teilnehmende der Berufsvorbereitung nun sehr gut vorstellen. Initiiert und begleitet wurde die Berufskundeveranstaltung im Rahmen der Woche der Ausbildung durch die Agentur für Arbeit Wesel. 

 

„Von den fast 2300 Mitarbeitenden kamen vor Corona 1200-1500 zu unserer Weihnachtsfeier.“ – Eine unscheinbare Aussage, die nicht nur auf eine große Feier, sondern auch auf enorm gute Arbeitsbedingungen schließen lässt. Und in der Tat schreibt das Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit groß. Der Teilnehmer Mirko Peric äußerte sich positiv: „Mir ist das angenehme Arbeitsklima aufgefallen.“ Die guten Übernahmechancen sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die Büsch seinen Mitarbeitenden anbietet und die guten Aufstiegschancen in den unterschiedlichen Berufsfeldern, seien ihm ebenfalls positiv im Gedächtnis geblieben. „Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, dort ein Praktikum zu machen. Und vielleicht bewerbe ich mich dann auch um einen Ausbildungsplatz.“ 
 Ausbildungen bietet der Bäckereibetrieb in verschiedenen Berufsfeldern an. Bäcker, Konditor, Bäckereifachverkäufer, aber auch Fachkraft für Lagerlogistik, Berufskraftfahrer, Bürokaufleute sowie Mechatroniker werden hier ausgebildet. Dabei spricht das Unternehmen Diverse, Frauen und Männer gleichermaßen an. 
 Die Präsentation über das Unternehmen sei sehr überzeugend gewesen, so Herr Spindler, der an der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme im Gewerk Maler und Lackierer teilnimmt. Der Betrieb habe bei ihm bleibenden Eindruck hinterlassen und sein Interesse für den Beruf als Bäcker sei geweckt. Büsch hat es verinnerlicht, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute Atmosphäre zu bieten, in der die Zusammenarbeit für alle zum Erfolg führt – das hat auch die Teilnehmenden vom FachWerk überzeugt. 

Foto: ©Jasmin Karajkovic

30.03.2022:
Karriere in Duisburg - FachWerk ist dabei!

Karriere in Duisburg! der Weiterbildung Duisburg / Bürgerstiftung Duisburg - FachWerk ist dabei!Wir als FachWerk-Team freuen uns schon darauf, Sie auf der großen Weiterbildungs- und Jobmesse "Karriere in Duisburg! Arbeit. Bildung. Zukunft." an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Am 28. April 2022 informieren wir Sie in der Schauinsland-Reisen-Arena gerne über unsere Umschulungen, Qualifizierungen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wo? Schauinsland-Reisen-Arena, Margaretenstr. 5-7, 47055 Duisburg
Wann? 28.04.2022, 10:00-15:00 Uhr 

10.03.2022:
Übergangsbegleitung

Du bist auf Ausbildungssuche, aber noch ohne Plan? - Dann machen wir Dich fit!
Die Übergangsbegleitung ist eines unserer neuen Projekte aus dem Bereich der Startchancen im FachWerk. Dazu kooperieren wir bereits mit fünf Schulen in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn (Mercator Berufskolleg Moers, Europaschule Kamp-Lintfort, Gesamtschule Neukirchen-Vluyn, Justus von Liebig Schule Moers, Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers), mit insgesamt ca. 70 Schülerinnen und Schülern.

Teilnehmende bekommen innerhalb der Übergangsbegleitung erfahrene Jobcoaches für eine individuelle Unterstützung bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive an die Hand.

Wenn Du also Unterstützung bei der Berufsorientierung oder der Findung eines geeignetes Praktikums- oder Ausbildungsplatzes brauchst, lassen wir Dich damit natürlich nicht alleine. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findest Du hier: https://www.fachwerk-wesel.de/.../uebergangsbegleitung/

28.02.2022:
Kein Abschluss ohne Anschluss - Berufsfelderkundung im FachWerk

Nachdem rund 1900 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen aus dem Kreis Wesel die Potenzialanalyse im FachWerk durchlaufen haben, können sich einige nun auf die anschließende Berufsfelderkundung freuen. Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl Schule Moers und der Heinrich-Pattberg Realschule Moers haben bereits verschiedene Gewerke kennenlernen können. 
Informationen über die Berufe des Berufsfeldes, nähere Einblicke in die Tätigkeitsfelder sowie erste Erfahrungen in praktische Übungen standen in Gewerken wie Hotel und Gastronomie, Verkauf und Handel, Gesundheit, Soziales und Pflege, IT und Medien, Holzverarbeitung, Maler und Lackierer, Wirtschaft und Verwaltung sowie Metallverarbeitung hierbei auf dem Plan.

23.02.2022: 
Vorbereitung ist der beste Einstieg in eine Ausbildung 

„Pflege, Gesundheit und Sprache“ heißt ein weiterer Kurs, der im Rahmen der Landesinitiative NRW Durchstarten in Ausbildung und Arbeit (gefördert durch das MAGS, das MKFFI und den Kreis Wesel) an den Start gegangen ist.
Während des Coachings hat sich herausgestellt, dass bei vielen der Berufswunsch im Bereich der Pflege liegt. Wir haben uns daher bemüht, einen innovativen Kurs zu etablieren, der auf die Wünsche der Teilnehmenden eingeht und sie wirklich weiterbringt. Während des Kurses erhalten sie einen umfassenden Eindruck über die pflegerischen Tätigkeiten sowie die Berufe im Bereich der Pflege und eine berufsbezogene Sprachförderung.

Die Teilnahme am Kurs umfasst eine Laufzeit von mindestens drei Monaten, wobei ein Einstieg jederzeit möglich ist. Der Kurs endet mit einem Zertifikat.

Sie haben Interesse? Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Telefon: 02842 9990867
E-Mail: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de


- Das Durchstarten-Team aus dem FachWerk wünscht allen Teilnehmenden viel Erfolg! 

18.02.2022: 
Unsere Teststation ist da! 

Noch vor der Arbeit schnell einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen, oder unkompliziert in der Mittagspause zum Testen vorbeikommen? - Bei uns erhalten Sie Ihren kostenlosen Bürgertest, inklusive QR-Code für Ihre Corona-WarnApp oder als ausgedrucktes Zertifikat, ganz ohne Termin! 

Wir sind Montags bis Freitags 07:00 - 12:00 Uhr für Sie da.

Im Moerser Feld 
47441 Moers

16.02.2022:
Neue Farbe für Neukirchen-Vluyn

Im Sommer 2020 wurden in der FachWerk-Holzwerkstatt einige Bänke angefertigt, die dann im Neukirchen-Vluyner Stadtgebiet aufgestellt wurden. Es wurde also höchste Zeit, den Witterungsbedingungen entgegenzuwirken. Die bunten Bänke werden bald wieder frisch lackiert das Stadtbild auflockern und zu einem Picknick im Freien oder einfach zum Ausruhen und Verweilen einladen.

15.02.2022:
Grundlagen verbessern und in Arbeit durchstarten

Mit „Lager, Verkauf und Sprache“ beginnt heute am 15. Februar ein Kurs im Rahmen der Landesinitiative NRW Durchstarten in Ausbildung und Arbeit, die durch das MAGS, das MKFFI sowie durch den Kreis Wesel gefördert wird. In diesem Kurs können Teilnehmende nicht nur das richtige Kommissionieren, Stornieren und Verpacken von Bestellungen lernen und üben, sondern auch den Flurförderschein erwerben. Dadurch schaffen wir eine verbesserte Grundlage der Teilnehmenden auf dem Arbeitsmarkt. 

Wenn Sie zwischen 18 und 27 Jahren alt sind sowie aufenthaltsgeduldet, –gestattet oder bereits -genehmigt sind und Ihr berufliches Interesse im Bereich Lager liegt, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail: 

Telefon: 02841 9990867
E-Mail: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de

07.02.2022:
Reformpädagogik in der Erwachsenenbildung - FachWerk macht es möglich

Im Rahmen der Landesinitiative Durchstarten in Ausbildung und Arbeit wird ab dem 01. März die erste Gruppe, bestehend aus voraussichtlich 16 Schülerinnen und Schülern, ihren Hauptschulabschluss in der FachWerk.KreisWesel gGmbH nachholen. Das Besondere daran wird sein, dass wir reformpädagogisch arbeiten, ganz nach der Tradition Maria Montessoris. Diesen Weg haben wir uns nicht von ungefähr ausgesucht, passt das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe doch perfekt in die Firmenphilosophie von FachWerk.

Der Hauptschulabschluss stellt innerhalb des Projekts, das durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie durch den Kreis Wesel gefördert wird, eines der Bausteine dar, die wir im linksrheinischen Kreis Wesel realisieren. Aufgrund der Flexibilität im Projekt haben wir noch Plätze zu vergeben. Es sollten im Idealfall Deutschkenntnisse in Wort und Schrift auf B1-Niveau vorhanden sein. Diese brauchen nicht zertifiziert sein. Der Kurs dauert bis zu 1,5 Jahre. Hier sind auch Menschen willkommen, die zum 01. August einen Ausbildungsplatz suchen oder schon haben, jedoch muss dann berücksichtigt werden, dass ein Abschluss unter den zeitlichen Gegebenheiten nicht zu schaffen ist – eine ideale Möglichkeit, sich auf die Berufsschule und die Ausbildung vorzubereiten ist es aber auf jeden Fall. 

Sie möchten teilnehmen? Oder kennen Sie jemanden, für den der Hauptschulabschluss interessant sein könnte? - Dann rufen Sie uns doch einfach an: 
02841 9990876 

Per E-Mail können Sie uns auch erreichen: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de

03.02.2022:
Zusammen mit dem NABU Moers/Neukirchen-Vluyn setzt sich FachWerk für Steinkäuze ein

Mit circa 6000 Brutpaaren pro Jahr gehört der Steinkauz zu den gefährdeten Arten in der roten Liste Deutschlands. Die meisten davon leben in NRW, vor allem am Niederrhein. Steinkäuze sind Kulturfolger und brauchen extensiv genutzte Weidelandschaften als Jagdgebiete. Dort jagen sie zu Fuß Regenwürmer und Großinsekten, vor allem aber Mäuse. Altbaumbestände wie hochstämmige Obstbäume, Kopfweiden oder Kopfeschen werden immer weniger, sodass der NABU mit künstlichen Nisthilfen für Bestandsschutz sorgt.

Im Sommer hat sich ein neues Steinkauzteam vom NABU Moers/Neukirchen-Vluyn gebildet. Nun galt es u.a. ca. 70 Behausungen für die Steinkäuze zu bauen und in passenden Revieren, wie z. B. Streuobstwiesen, möglichst noch im Herbst aufzuhängen. Alleine konnten die ehrenamtlichen Helfer den Bau nicht stemmen. Deshalb wurden zehn Steinkauzkästen in unserer Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH als Netzwerkpartner angefertigt. Nun hoffen alle Ehrenamtler darauf, dass sich die Steinkäuze in den Bruthilfen wohl fühlen und natürlich auf viel Nachwuchs. 

Fotos: ©Ulla Böing / NABU

27.01.2022:
Der Kreis Wesel startet durch 

Der Oktober 2021 stand ganz im Zeichen von Neuanfängen in der FachWerk.KreisWesel gGmbH. So startete dort auch die Landesinitiative NRW „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“. Damit ist FachWerk durchführender Bildungsträger für das Projekt des linksrheinischen Kreises Wesel. Die Landesinitiative richtet sich vorrangig an junge Geflüchtete im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die aufenthaltsgeduldet, –gestattet oder bereits -genehmigt sind. Darüber hinaus können sich Menschen angesprochen fühlen, die aus dem europäischen Ausland kommen. Aber wozu dient das Projekt? Und welchen Mehrwert bringt es für die Zielgruppe? – Diese Fragen hat sich das Team vor der Umsetzung im FachWerk ebenfalls gestellt. Bereits nach wenigen Wochen können die Coaches eine klare Antwort geben und ziehen zu Beginn des Jahres 2022 ein Fazit. 
 
 Durch das Projekt die individuellen Lebenssituationen von jungen geflüchteten Menschen zu verbessern und langfristige Perspektiven zu schaffen, lautet die Prämisse, die dem Handeln im Zuge dieser Initiative vorausgeht. Auf diese Weise hat das Team rund um die Projektleiterin Melanie Ujma schon eine ganze Menge bewegt und bereits erste Erfolge verzeichnen können. So konnten sie innerhalb kürzester Zeit eine gute Bindung zu den rund 40 Teilnehmenden aufbauen, worunter 30% Frauen und 70% Männer zählen. Über diese und weitere Daten und Fakten hat sich das Projekt-Team im FachWerk in der ersten Bündniskerngruppe – dessen Mitglieder sich aus Vertretern des Kreises, der Kommunen, Jugendämtern, Integrationszentren sowie Jobcentern zusammensetzen – ausgetauscht. Diese Netzwerkarbeit und die enge Zusammenarbeit mit den zuweisenden Akteuren bilden die Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts, das durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie durch den Kreis Wesel gefördert wird. 
 Aber wie kann genau geholfen werden? „Das Projekt setzt sich aus vier Bausteinen zusammen. Der modulare Ansatz, bestehend aus Coaching, berufsbegleitende Qualifizierung und/oder Sprachförderung, nachtäglicher Erwerb des Hauptschulabschlusses sowie schul-, ausbildungs- und berufsbegleitende Kurse ebenso wie Jugendintegrationskurse erlauben es uns, jedem unserer Teilnehmenden passgenaue Unterstützung anzubieten“, erklärt Frau Ujma den Mehrwert, den die Teilnehmer für sich aus diesem Projekt ziehen können. Und weiter: „Es ist ein tolles Gefühl, in einem motivierten Team wirklich etwas bewegen zu können.“ 

Teaminterne Kreativität, um sich an die örtlichen Begebenheiten anzupassen, wie z.B. einzelne Bausteine auf die Bedarfe der Förderklassen der Berufskollegs zuzuschneiden, gehört ebenfalls zu einer erfolgreichen Umsetzung dazu. 
Dem neuen Jahr sieht das „Durchstarten-Team“ im FachWerk voller Optimismus entgegen, wenn sie sich an die praktische Umsetzung der Bausteine 2-4 wagen. Natürlich überwiegt die Vorfreude der Spannung darauf. 

Gute Vorsätze für das neue Jahr haben die drei Coaches ebenfalls formuliert, denn sie wollen weiterhin innovative Wege einschlagen und mit Ideenreichtum die Teilnehmenden und das Projekt „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ voranbringen. 

20.12.2021:
Fit für Bewerbungen

In der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) der FachWerk.KreisWesel gGmbH wird neben der ausführlichen Kenntnisvermittlung in verschiedenen Berufsfeldern (Gesundheit/Soziales, Friseur/Kosmetik, Maler/Lackierer, Büro/Verwaltung, Handel, Garten- u. Landschaftsbau, Installation, Elektro sowie Lager/Logistik) auch ein Bewerbungstraining absolviert. Das gesamte BvB-Team berät und begleitet die Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter verschiedenen Aspekten in ihrem Bewerbungsprozess.

Dabei werden unter anderem die wichtigen Fragen behandelt: 

  • Welche Unterlagen und Informationen gehören zu einer vollständigen Bewerbung?
  • Wie kann ich mein Bewerbungsanschreiben formulieren und wie sieht ein Lebenslauf aus?
  • Wie verhalte ich mich bei einem Bewerbungsgespräch und wie kann ich mich gut darauf vorbereiten?

 

Ein ansprechendes Bewerbungsfoto kann entscheidend zum Erfolg einer Bewerbung beitragen.

In einem Fotoshooting direkt bei uns im Haus hatten unsere Teilnehmer daher Gelegenheit, sich ins „rechte Licht“ rücken zu lassen und die Fotos anschließend direkt für ihre Bewerbungen einzusetzen. Ein weiterer wichtiger Schritt in Ausbildung und Beruf ist also getan.

Das FachWerk-Team wünscht viel Erfolg!

17.12.2021: 
Die Bündniskerngruppe zur Landesinitiative "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" hat sich für einen ersten Austausch zusammengefunden

Die Initiative des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration ist in der FachWerk.KreisWesel gGmbH erfolgreich angelaufen. Das liegt vor allem an der guten Vernetzung zu den einzelnen Akteuren, die das Projekt von Beginn an tatkräftig unterstützt und so bereits vielen geflüchteten Menschen geholfen haben. Um die Netzwerkarbeit weiter ausbauen und stabilisieren zu können, haben sich die Vertreter des Kreises, der Kommunen, Jugendämter, Integrationszetren sowie Jobcentern des linksrheinischen Kreises Wesel zusammengefunden. 

Unsere Daten und Fakten über den gelungenen Start, der Austausch zwischen den Akteuren und uns als umsetzenden Träger sowie einen ersten Ausblick auf die zukünftige Realisierung weiterer Bausteine im neuen Jahr, haben die erste Zusammenkunft der Bündniskerngruppe zu einem spannenden Fachaustausch gemacht. Wir bedanken uns herzlich für den konstruktiven Nachmittag und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. 

10.12.2021:
Das war der 6. Moerser Medientag 

...und FachWerk.KreisWesel gGmbH war bei dem Fachtag für Medienkompetenz und Jugendmedienschutz dabei. Unter der Überschrift "Hauptsache perfekt?! - Selbstinszenierung und der Einfluss sozialer Medien als Teil Jugendlicher Lebenswelten" konnten die Vertreter unseres Büros der Jugendhilfe interessante Vorträge zum Thema hören, die auch nachhaltig eine Bereicherung für unsere Arbeit im Haus sind. Besonders aufschlussreich waren dabei die Vorträge einer Psychotherapeutin, die eindrucksvoll ihren therapeutischen Alltag mit Jugendlichen zum Thema Medienkompetenz und Gefahren in den Sozialen Medien dargelegt hat sowie der Kriminalpolizei zum Thema Cybermobbing. Hier wurde die Sicht aus strafrechtlicher Sicht dargelegt. Ein wirklich spannender Exkurs, der uns neue Impulse für die Arbeit mit den Jugendlichen und den Sozialen Medien als Teil ihrer Lebenswelt gegeben hat - vielen Dank dafür!

07.12.2021:
Das Team der Coaches der Initiative Durchstarten in Ausbildung und Arbeit ist komplett

In den vergangenen zwei Monaten wurde das Projekt Durchstarten in Ausbildung und Arbeit - eine Initiative des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration - in der FachWerk.KreisWesel gGmbH, besonders von den Projekt-Teilnehmenden gut angenommen. In der vergangenen Woche haben wir Zuwachs durch Herrn Preuß bekommen, der das Team "Coaching" komplett macht - gemeinsam werden wir uns für eine passgenaue und individuelle Unterstützung sowie eine Verbesserung der jeweiligen Lebenssituation einsetzen.

Auf die Umsetzung des 3. Bausteins - Hauptschulabschluss - sind wir besonders stolz. Denn so kann das Coaching, der Deutsch-Kurs (auch nebenberuflich) und eine eigene Klasse zur Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss in unserem Haus stattfinden und eröffnet den Coaches die Möglichkeit, im guten Austausch mit Ihnen zu sein, die am Projekt teilnehmen.
Wir freuen uns auf eine spannende und hoffentlich erfolgreiche Zeit im Team.

Weitere Informationen zur Inititative finden Sie hier: https://www.fachwerk-wesel.de/.../durchstarten-in.../

06.12.2021:
Einen fröhlichen Nikolaustag...

...wünscht Ihnen das FachWerk-Team! Wir selbst wurden heute von der Geschäftsführung mit einem kleinen Nikolaus-Gruß überrascht und haben uns sehr gefreut. So wurde uns der Wocheneinstieg gleich versüßt. 

 

18.11.2021:
Durchstarten in Ausbildung und Arbeit in Sonsbeck

Im Sonsbecker Rathaus konnte in dieser Woche das Projekt Durchstarten in Ausbildung und Arbeit durch die FachWerk.KreisWesel gGmbH, vertreten durch die Projektleitung Frau Melanie Ujma, sowie den Kreis Wesel, vertreten durch Frau Klabecki-Wernicke und Herrn Lehmann, vorgestellt werden. Die Initiative des Landes NRW richtet sich an junge Geflüchtete im Alter von 18-27 Jahren, die aufenthaltsgestattet oder -geduldet sind, oder die einen Migrationshintergrund haben. 

Innerhalb des Projekts wird durch Coaching, berufsvorbereitende oder -begleitende sowie niederschwellige sonstige Kurse, oder das Nachholen des Hauptschulabschlusses versucht, die jeweilige Lebenssituation zu verbessern. 
Auch die zuständigen Ansprechpartner in Sonsbeck (Herr Janßen als Fachbereichsleiter Ordnung & Soziales, Frau Büchner-Fockenberg aus dem Integrationsbüro und Frau Heidenreich als Koordinatorin) waren von der Initiative, die durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert wird, begeistert. 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und darauf, gemeinsam helfen zu können. 

16.11.2021:
FachWerk bei der Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe 

FachWerk.KreisWesel gGmbH ist heute nicht nur beim FrauenInformationsTag Kreis Wesel vertreten, sondern auch bei der Fachtagung zum Thema Jugendpolitik. Gleichzeitig findet die Tagung auch in Präsenz in Berlin statt. 

Die Hybridveranstaltung wird von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ - ausgerichtet und hat den Fokus auf die Jugendpolitik gelegt und die politischen Bemühungen der Jugendlichen bezüglich des Klimas. Aber auch Panels zur jugendpolitischen Dimension von Digitalisierungspolitik, zur jugendgerechten Kommunikation in der Bundespolitik, zur Demokratiebildung in Jugendberufsagenturen sowie zur Interessensvertretung durch die Landesjugendbeauftragten finden neben weiteren Themen ihren Weg in die Vorträge und Podiumsdiskussionen. 
Ein spannender Tag liegt vor uns und wir erhoffen uns interessante Vorträge. Dies auch vor dem Hintergrund, dass wir durch eine bald neue Bundesregierung einem Wendepunkt in der Jugendpolitik entgegenblicken dürften.

15.11.2021:
FachWerk beim FrauenInformationstag Kreis Wesel

Morgen findet von 9:00 - 13:00 Uhr der FrauenInformationsTag Kreis Wesel statt. Die digitale Messe ist über folgendem Link zu erreichen:https://www.webmessen.de/.../weiterbildungsmesse-live-16...

Direkt im Anschluss geht es mit einem Special "Wege in die IT-Branche" bis 15 Uhr weiter. Wir hoffen, viele von Euch an unserem digitalen Messestand begrüßen zu dürfen, um über unsere Qualifizierungsangebote und (Um-)Schulungen zu informieren. Die Messe wird vom Jobcenter Kreis Wesel, der Bundesargentur für Arbeit Wesel sowie Frau und Beruf Kreis Wesel gefördert. Wir freuen uns auf Euch!

 

08.11.2021:
Für die Samtpfoten

Das Katzenhaus im Tierheim Moers wurde durch einen thematisch passenden Zaun aufgehübscht. Die Zaunelemente mit den Katzen Silhouetten und Pfotenabdrücken, wurden in der Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH angefertigt. Von der Skizze bis hin zum fertig lackierten Zaunelement ist jeder Arbeitsschritt in Handarbeit geschehen. Wir wünschen viel Freude mit dem Blickfang, der bereits im Tierheim Moers zu sehen ist und natürlich, dass die Katzen so schnell wie möglich ein dauerhaftes und liebevolles zu Hause finden. 

22.10.2021:
Erste Schritte zum Erfolg

Das „Durchstarten in Ausbildung und Arbeiten“-Team der FachWerk.KreisWesel gGmbH bedankt sich beim Kreis Wesel und insbesondere bei Frau Geßmann für den angenehmen Besuch und die finale Klärung der Formalitäten zur Landesinitiative NRW, die wir linksrheinisch durchführen dürfen. 
Die gute Zusammenarbeit trägt bereits Früchte, denn wir konnten schon einige Teilnehmende in dem Projekt, das durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert wird, begrüßen. Jetzt wird durchgestartet.

15.10.2021:
Sie wollen den Führerschein der Klasse B erlangen? 

- Wir führen Sie unkompliziert und sicher durch die Formalien und bereiten Sie durch einen gut strukturierten Theorieunterricht sowie die Fahrstunden auf die Prüfungen vor.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail:
FachWerk.Akademie GmbH Fahrschule
Telefon: 02841 8812940
E-Mail: fahrschule@akademie-fachwerk.de
Web: www.akademie-fachwerk.de

Im Büro erreichen Sie uns: Mo-Fr 08:00-16:00

14.10.2021:
Jetzt kann durchgestartet werden

In der letzten Woche haben sowohl wir im FachWerk, als auch unsere Kooperationspartner der Akademie Klausenhof gGmbH die Präsentation über das Projekt "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" (gefördert durch den Kreis Wesel, durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration) vor und für die jeweiligen Akteure links- bzw. rechtsrheinisch gehalten. 

Die Bündniskerngruppe ist linksrheinisch noch in der letzten Woche ins Leben gerufen worden. 14 Akteure, darunter Mitarbeitende verschiedener Institutionen des Kreises, haben es sich mit uns zum Ziel gesetzt, junge Geflüchtete im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die entweder aufenthaltsgestattet oder -geduldet sind, zu fördern und eine Verbesserung der jeweiligen Lebenssituation zu schaffen. 
Dies soll mithilfe der vier Förderbausteine erreicht werden, in denen den jungen Menschen einige Fördermöglichkeiten zugänglich gemacht werden: 
Coaching, Sprachförderung (auch nebenberuflich), nachträglicher Erwerb des Hauptschulabschlusses, Teilnahme an schul-, ausbildungs- und berufsvorbereitenden oder Jugendintegrationskursen.

Die richtigen Weichen sind also gestellt; jetzt gilt es, das Projekt mit Leben zu füllen und die Chancen zu nutzen, welche "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" bietet.

05.10.2021:
FachWerk auf der 2. Open Air Ausbildungsmesse in Moers

Die zweite Open Air Ausbildungsmesse der Ausbildungsinitiative Stadt Moers fand heute bei schönstem Herbstwetter auf dem Sportplatz des Mercator Berufskollegs in Moers statt. FachWerk.KreisWesel gGmbH / FachWerk.Akademie GmbH war anwesend und hat über die verschiedenen berufsvorbereitenden sowie berufseinstiegsbegleitenden Maßnahmen informiert.

Aber auch unsere Umschulungen standen im Fokus des Interesses der Schüler und Schülerinnen. Bei nachträglichen Fragen oder Interesse an unserer Berufsvorbereitung, können Sie uns gerne kontaktieren:

Jutta Pörtner
Telefon: 02841 8868750
E-Mail: jutta.poertner@fachwerk-wesel.de

01.10.2021:
Stoffwechsel feiert Wiedereröffnung mit einer Sonderaktion

Der Second Hand Shop "Stoffwechsel" der FachWerk.KreisWesel gGmbH hatte viele Wochen aufgrund eines schweren Brands im Gebäude geschlossen. Am kommenden Montag - 04. Oktober 2021 - dürfen wir endlich die Türen auch für unsere Kunden und Kundinnen wieder öffnen.

Und weil wir es kaum abwarten können, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen, haben wir die ganze nächste Woche ein spezielles Angebot für Sie: Ob Bluse, Jeans oder Kinderstrampler - Jedes Textilteil für nur 1€.
Darüber hinaus finden Sie auch beispielsweise günstige Bücher und Spiele in unserem Sortiment.

Wir freuen uns auf Sie!

Stoffwechsel
Friedrichstraße 11 
47475 Kamp-Lintfort 
Telefon: 02842 9034971 
E-Mail: info@fachwerk-wesel.de

27.09.2021:
"Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" - Im FachWerk startet der Oktober mit einem neuen Projekt 

Zusammen mit der Akademie Klausenhof gGmbH als starken Kooperationspartner, hat die FachWerk.KreisWesel gGmbH den Zuschlag für die Umsetzung der Initiative der Landesregierung NRW "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" bekommen. Gefördert wird dies durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS), das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) sowie durch den Kreis Wesel.

Die Initiative richtet sich an junge Geflüchtete im Alter von 18-27 Jahren, die Aufenthaltsgeduldet oder -gestattet sind. Potenzielle Teilnehmende können von einem modularen Ansatz mit vier Förderbausteinen (individuelles Coaching, berufsbegleitende Qualifizierung und/oder Sprachförderung, nachträglicher Erwerb des Hauptschulabschlusses und schul-, ausbildungs- und berufsvorbereitende Kurse sowie Jugendintegrationskurse) profitieren, der dazu beitragen kann, den Weg in eine Ausbildung oder eine Beschäftigung zu ebnen.

Auch Landrat Ingo Brohl äußerte sich zur Initiative im Kreis Wesel: "Die Akademie Klausenhof aus Hamminkeln-Dingden und FachWerk.KreisWesel aus Moers haben im Auswahlverfahren mit starken Konzepten gepunktet. Ich freue mich, diesen Zuschlag geben zu können. Damit sind rechts- und linksrheinisch zwei kompetente Bildungsträger im Kreis Wesel für die Landesinitiative 'Durchstarten in Ausbildung und Arbeit' gefunden. Das Ziel ist, Qualifizierungsmaßnahmen für 18- bis 27-jährige Geflüchtete anzubieten, um diesen die Teilhabe am Arbeitsmarkt zu erleichtern."

Sie sind an der Teilnahme interessiert? - Dann freuen wir uns, Sie kennenlernen zu dürfen:

Melanie Ujma
Mobil: 01590 6459385
Büro: 02841 9990867 
E-Mail: melanie.ujma@fachwerk-wesel.de

21.09.2021:
Die Prüfung zur Kontierungsfachkraft ist geschafft!

Das FachWerk-Team gratuliert Frau Remers zu ihrer bestandenen Prüfung zur Kontierungsfachkraft und somit zum Abschluss der Teilqualifikation 6 - was für eine tolle Leistung!
Diese Qualifikation ist Teil der Umschulung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement. Die FachWerk.Akademie GmbH bietet bei dieser TQ eine Besonderheit an, denn neben dem Wissen zum Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung sowie zu den MS Office-Anwendungen, werden auch DATEV-Grundlagen vermittelt. 

Sie haben Interesse an einer Umschulung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement, oder sie möchten einzelne Teilqualifikationen erwerben (Kaufmännische Grundlagen, Fachkraft für Beschaffung und Warenbewegung, Fachkraft für Auftragsbearbeitung, Fachkraft für Geschäfts- und Bürokommunikation, Fachkraft für Assistenz und Sekretariat, Kontierungsfachkraft) - dann freuen wir uns, Sie kennenlernen zu dürfen: 

Frank Rehbein
Telefon: 02841 8812942
E-Mail: frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

09.09.2021: 
Messe-Tag "Karriere in Duisburg"

Das FachWerk-Team war heute auf der Messe "Karriere in Duisburg", initiiert von der Weiterbildung Duisburg / Bürgerstiftung Duisburg Wir durften einige Interessenten kennenlernen und haben spannende Fachgespräche führen können.Bei Rückfragen oder Informationswünschen zu unseren Umschulungen und Qualifizierungen, freuen wir uns, sie telefonisch beraten zu könnnen:
02841 8812942

Natürlich können Sie uns auch eine E-Mail zukommen lassen:
frank.rehbein@akademie-fachwerk.de 

02.09.2021:
"Karriere in Duisburg" - FachWerk ist dabei!

Nur noch eine Woche ist es hin, bis die Messe "Karriere in Duisburg! Arbeit. Bildung. Zukunft." stattfindet. Initiiert wurde diese von Weiterbildung Duisburg / Bürgerstiftung Duisburg.

Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH bzw. FachWerk.Akademie GmbH sind dort vertreten und stellen Ihnen unsere Umschulungen sowie Schulungen und Coachings vor.

Wann? 09. September 2021, 10:00 - 15:00 Uhr
Wo?
Schauinsland-Reisen Arena Duisburg

 Wir freuen uns auf interessante Gespräche und Begegnungen!

25.08.2021:
Neues Schuljahr, neue Runde KAoA


Viel zu schnell sind die Sommerferien an euch Schülerinnen und Schüler vorbeigerauscht, aber ein spannendes neues Schuljahr steht bevor. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch das landesweite Übergangssystem von der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium - KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) – in Präsenz weitergeht. 

Das FachWerk-Team freut sich schon darauf, die Potenzialanalyse mit den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen des linksrheinischen Kreis Wesels durchzuführen. Es ist immer wieder spannend, mit euch zusammen vorhandene und noch nicht entdeckte (erste) Stärken, Fähigkeiten und Potenziale zu erkennen.
Die ersten Schülerinnen und Schüler, die wir in diesem Schuljahr ab der nächsten Woche bei uns im FachWerk begrüßen dürfen, kommen aus der Sekundarschule in Alpen. 

Bis Ende Januar 2022 haben knapp 2000 Schülerinnen und Schüler (aus Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg Xanten und Alpen) die Möglichkeit, die Potenzialanalyse bei uns im FachWerk zu durchlaufen – wir freuen uns auf eine interessante Zeit! 

19.08.2021:
Es wird ernst - im Gewerk Wachschutz stehen die Sachkundeprüfungen an

Für das Gewerk Wachschutz unseres Baukastensystem Qualifizierungszentrums, stehen im August und September Sachkundeprüfungen an.
Daher ist es für die kommenden Prüflinge sehr wichtig, sich auch im Bereich Zivil- und Strafrecht auszukennen. Erster Kriminalhauptkommissar I.R., Herr D. Teller, gibt in der FachWerk.KreisWesel gGmbH Unterrichtseinheiten zu diesem thematischen Schwerpunkt. Einen eigentlich trockenen Themenkomplex interaktiv zu besprechen und Sachverhalte gemeinsam zu erarbeiten, sodass nicht nur Frontalunterricht in vorlesungsform gehalten wird, ist ihm in seiner Funktion als Dozent wichtig.

Kernthemen in der Einheit über Zivil- und Strafrecht für die Teilnehmenden im Gewerk Wachschutz, sind dabei die verschiedenen Straftatbestände sowie deren Definitionen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden Techniken, schnell herauszufinden, welche Straftat vorliegen könnte. Alles über Diebstahl, Körperverletzungsdelikte, Freiheitsberaubung, Hausrechte sowie die Frage, wann von einer Straftat gesprochen werden kann, sind elementare Bestandteile für Mitarbeiter der Sicherheitsbranche. Sie machen den Werkzeugkoffer aus, durch den sie ihren Beruf entsprechend ausüben können.

Für die anstehenden Sachkundeprüfungen wünscht das FachWerk-Team viel Erfolg und allen, die bereits bestanden haben, beglückwünschen wir zu diesem tollen Erfolg.

09.08.2021:
Bald ist es so weit - die Kompetenzfeststellung für angehende Triebfahrzeugführeranwärter startet am 30. August 2021

Dies ist der erste Schritt in Ihren Traumjob. Denn Lokführer werden muss kein Kindheitstraum bleiben. Ihre Eignung für die anspruchsvolle Ausbildung festzustellen, ist unser Ziel. In einem Umfang von 6 Wochen lernen Sie auch schon erste Ausbildungsinhalte sowie Inhalte der Tätigkeiten eines Triebfahrzeugführers kennen. 

Ihr Interesse ist nun geweckt, haben aber noch jede Menge Fragen? - Dann kommen Sie doch zu unserer Infoveranstaltung in die FachWerk.Akademie GmbH (Im Moerser Feld 1f, 47441 Moers) für angehende Triebfahrzeugführer am 10. August 2021 um 10 Uhr oder kontaktieren Sie gerne unsere Ansprechpartner: 

Frank Rehbein u. Jonas Konert
02841 8812942
frank.rehbein@fachwerk-wesel.de 
jonas.konert@fachwerk-akademie.de

05.08.2021:
Umschulung "Kaufleute für Büromanagement" beginnt am 19. August 2021

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Tätigkeit?
Der kaufmännische Bereich interessiert Sie?
- Dann ist unsere Umschulung "Kaufleute für Büromanagement" eventuell genau das Richtige für Sie!

Wir entwickeln Kompetenzen und sind dabei innovativ, digital und medial tätig.

In der FachWerk.Akademie GmbH beginnt die Umschulung am 19. August 2021 und umfasst sechs Teilqualifikationen: Kaufmännische Grundlagen, Warenbeschaffung und -bewegung, Fachkraft für Auftragsbearbeitung, Geschäfts- und Bürokommunikation, Assistenz und Sekretariat sowie Rechnungswesen (einschließlich Datev).

Die Umschulung schließen Sie am 01. August 2023 mit einer Prüfung vor der Niederrheinischen Industrie- und Handelkammer Duisburg ab und dürfen sich dann Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement nennen. 

Sie sind interessiert, haben aber noch jede Menge Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne:
Ansprechpartner - Frank Rehbein:
02841 8812942
frank.rehbein@fachwerk wesel.de

04.08.2021: 
Infoveranstaltung für angehende Triebfahrzeugführeranwärter 

Lokführer werden - das ist nicht nur ein Kindheitstraum!

Am Dienstag, 10. August 2021 findet um 10 Uhr in der FachWerk.Akademie GmbH eine Infoveranstaltung für alle statt, die sich für den Beruf des Triebfahrzeugführers interessieren. 

Dabei erfahren Sie zum einen, was die ersten Schritte zu ihrem Traumjob sind und zum anderen, welche Inhalte vermittelt werden. Unser erstes gemeinsames Ziel ist es, die Eignung für die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer festzustellen. Das Kennenlernen erster Ausbildungsinhalte und Inhalte der Tätigkeiten eines Triebfahrzeugführers ist ebenfalls Teil der Kompetenzfeststellung.

Ort: 
FachWerk.Akademie GmbH
Im Moerser Feld 1f (1. Etage)
47441 Moers

Sie haben Fragen zur Veranstaltung? Dann melden Sie sich gerne bei uns: 
Frank Rehbein u. Jonas Konert
02841 8812942
frank.rehbein@fachwerk-wesel.de
jonas.konert@fachwerk-akademie.de

Eine telefonische Voranmeldung ist erwünscht. 

12.07.2021:
Alice-Flair in Neukirchen!

Die Initiative Dorfmasche und die FachWerk.KreisWesel gGmbH sind eine erneute Kooperation eingegangen, mit dem Ziel, Neukirchen-Vluyn etwas bunter zu gestalten. Dazu wurden in der FachWerk-Holzwerkstatt Möbel in Übergroße angefertigt, die aufgrund des Größenverhältnisses den einen oder anderen an die verrückte Teeparty aus Lewis Carrolls "Alice im Wunderland"-Roman erinnert. Die bunte Schokocremetorte, die auf dem Kaffeetisch platziert wurde, wurde von der Initiative Dorfmasche gehäkelt. Das Gesamtwerk kann nun im Dorf Neukirchen vor einer Eisdiele bestaunt werden und inspiriert eventuell dazu, für einen kurzen Augenblick dem hektischen Alltag zu entfliehen. 

07.07.2021:
Die FachWerk-Fahrschule gratuliert zum Führerschein! 

Trotz anfänglicher Nervosität bei der Fahrprüfung, bewies Frau Kowalczyk Nervenstärke und konnte die praktische Fahrprüfung als eine der ersten Prüflinge in einem unserer Fahrschulautos erfolgreich beenden. 

Glückwünsche zu diesem tollen Erfolg und natürlich stets eine gute Fahrt

30.06.2021:
"Geocaching" - eine erfolgreiche Azubi-Aktion geht zuende

Heute fand der zweite Geocaching-Tag zu verschiedenen Arbeitgebern in Wesel statt. Darunter waren Westnetz GmbH und Waagen Döhrn GmbH & Co. KG vertreten, die ihr Unternehmen jeweils toll präsentiert haben. 
Auch haben wir beim BIZ und der Kreishandwerkerschaft in Wesel Halt gemacht, wo die Teilnehmer nochmal wertvolle Informationen zu den Bewerbungen bekommen haben.

Allen Firmen, die sich bereit erklärt haben, bei diesem Projekt dabei zu sein, sprechen wir ein herzliches "Dankeschön" aus! Die Teilnehmenden waren ebenfalls zufrieden und konnten verschiedenen Betrieben ihre Lebensläufe überreichen - das musste natürlich mit einem Eis zum Abschluss belohnt werden. 

Wir freuen uns, dass wir motivierte Teilnehmer kennenlernen durften. Alles Gute für Euren weiteren beruflichen Weg, wünscht das FachWerk!  

25.06.2021:
Ein spannender Geocaching-Tag liegt hinter uns

Mit der Azubi-Aktion "Geocaching" fand heute in Wesel der erste Geocaching-Tag zu verschiedenen lokalen Arbeitgebern, dem BIZ und der Kreishandwerkerschaft in Wesel statt. Dabei haben sich die Unternehmen toll präsentiert und standen unseren Teilnehmenden Rede und Antwort - ein herzlicher Dank dafür! 

Das Feedback, welches wir bei einem gemeinsamen und wohlverdienten Eis von den Teilnehmenden bekommen haben, war sehr positiv. Es freut uns, dass euer Interesse für verschiedene Unternehmen und Berufe geweckt wurde! 
Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!  

09.06.2021:
Einstieg in den Arbeitsmarkt - mal anders

Für 30 Ausbildungssuchende in Wesel bietet sich vom
21.- 30.06.2021 die Gelegenheit, an dreitägigen Workshops zum Thema Arbeitsmarkt 4.0 teilzunehmen. Dabei steht die Digitalisierung im Vordergrund. Bei der Azubi-Aktion, die im Auftrag der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenter Kreis Wesels durch den Bildungsträger FachWerk.KreisWesel gGmbH durchgeführt wird, werden spannende Themenbereiche, die die Arbeitswelt von morgen formen, thematisiert. Dazu gehören auch der 3D-Druck sowie Augmented Reality.

Der Workshop mit anschließendem Geocaching zu potenziellen Ausbildungsbetrieben am dritten Tag ist für Jugendliche ab der 9. Klasse ausgerichtet, die noch keinen Ausbildungsplatz in der Tasche haben. Darüber hinaus lernen die Ausbildungssuchenden mit verschiedenen Plattformen der Sozialen Medien in Bezug auf den Bewerbungsprozess umzugehen und werden für Themen des Datenschutzes und der Persönlichkeitsrechte sensibilisiert.

Es sind noch Plätze offen. Wir freuen uns auf Deinen Anruf!

Kontakt:
Jugendberufsagentur Wesel
0281 9620-800
jobcenter-kreis-wesel.JuBa-Wesel@jobcenter-ge.de

04.06.2021:
Der Projektmonat im Förderzentrum für Flüchtlinge zum Thema "Zeit"

Sprachkompetenz in einem Themengebiet in Form einer Projektarbeit zu erweitern, verspricht schnelle Fortschritte in der Kommunikation und ein besseres Verständnis im alltäglichen Miteinander.
Im Förderzentrum für Flüchtlinge läuft daher im ganzen Juni ein tolles Projekt zum Thema Zeit - ein Wortfeld, das nicht nur grammatikalisch für Lernende knifflig, sondern auch - wenn dem deutschen Stereotyp Glauben geschenkt werden kann - hierzulande besonders wichtig ist. 

"Zeit, Uhrzeit, Jahreszeiten und Pünktlichkeit" werden daher näher beleuchtet und somit auch interkulturelles Verständnis geschaffen. 
Wir sind außerdem neugierig und gespannt auf besondere Feiertage und Bräuche zu bestimmten Anlässen aus den verschiedenen Kulturen unserer Teilnehmer. 

- Zeit, um etwas Neues zu lernen! 


27.05.2021:
Unser Beitrag zum 50. Moers Festival

Am vergangenen Wochenende fand zum 50. Mal das Moers Festival, oder wie es einige noch kennen werden: Jazz Festival, statt. Leider konnte es nicht wie gewohnt stattfinden, aber immerhin 500 Zuschauer konnten die Konzerte unter den derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln besuchen. Für diejenigen, die dennoch dabei sein und das Spektakel verfolgen wollten, wurde ein Live-Stream eingerichtet. Überdies haben sich die Veranstalter des Moers Festivals viele tolle (Online-)Aktionen einfallen lassen, um über den etwas anderen Ablauf in diesem Jahr hinwegzutrösten. 

Es fanden besondere Ausstellungen statt, z.B. eine, die die Besucher in Bewegung hielt und mittels Geocachings durch die auditive Geschichte des Moers Festivals führten. In den kommenden 50 Wochen, bis das Festival ein halbes Jahrhundert wird, melden sich wichtige Persönlichkeiten, die das Jazz geprägt und nachhaltig mitgestaltet haben zu Wort. 

Vieles war also anders. Aber eben nicht alles: 
Einige der Sitzgelegenheiten, die auf dem Gelände verteilt wurden, sind in unserer FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt angefertigt worden. 
Wir haben uns sehr gefreut, dass wir auch unter den derzeitigen Umständen diese Tradition fortsetzen konnten und können es kaum abwarten, bis sich im nächsten Jahr noch mehr Menschen auf den FachWerk-Sitzmöbeln ausruhen können.

20.05.2021:
Die FachWerk.KreisWesel gGmbH war dabei - Das war der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag

Vom 18.-20. Mai 2021 fand der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag unter dem Motto "Wir machen Zukunft - Jetzt!" statt, natürlich als digitale Version. 320 Aussteller haben relevante und aktuelle Themen, die gegenwärtig in der Jugendhilfe signifikant sind, im Rahmen von Vorträgen besprochen. Besonders das Thema der Nachhaltigkeit beschäftigte viele Sprecher und die durch ihnen vertretene Institution - und das nicht nur im Sinne der Vermittlung effizienterem Gebrauch von Ressourcen, sondern auch, was die Nachhaltigkeit von Gelerntem angeht. 

Sozialpolitische, Kommunalpolitische und Pädagogische Themen sowie Themen der Vereins- und Verbandsarbeit, waren ebenso im Fokus und wurden innerhalb von Konzept- und Projektvorstellungen präsentiert. Spannend waren besonders die Vorträge zu empirischen Studien und Forschungsthemen der anwesenden Universitäten und die damit einhergehenden Empfehlungen.

Interessiert hat die Abteilung Jugendhilfe der FachWerk.KreisWesel gGmbH zahlreiche Vorträge verfolgt und konnte einige Anregungen mitnehmen. 
Vielen Dank an den Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag für das ansprechende und abwechslungsreiche Programm. Wir freuen uns schon, motiviert eigene Konzepte umsetzen zu können. 

12.05.2021:
Förderturm aus Holz

Die Region der FachWerk.KreisWesel gGmbH Standorte Moers, Kamp-Lintfort und Rheinberg ist geprägt vom Kohleabbau und der Zechenkultur. Daher kam einem Teilnehmer aus unserer FachWerk-Holzwerkstatt die Idee, einen Förderturm aus Holz nachzubauen. Und wir finden, dass sich dieses gelungene Werkstück durchaus sehen lassen kann. 

04.05.2021:
FachWerk am Herzschlag der Zeit - Umschüler Kaufleute für Büromanagement stellen innovative App vor 

Gute Ideen müssen gehört werden und wenn sie hervorragend ausgearbeitet sind, erst recht! Daher hatten die Teilnehmenden der Umschulung Kaufleute für Büromanagement die Möglichkeit, ihre Projektarbeit der Geschäfts- und Bereichsleitung (Förderung beruflicher Weiterbildung) der FachWerk.KreisWesel gGmbH sowie Vertretern des Jobcenters vorzustellen. 

Projektarbeiten kennen wir alle. Entweder aus unserer Schulzeit, oder aus der Ausbildung. Dass diese aber auch spannend und im wahrsten Sinne des Wortes am Herzschlag der Zeit stattfinden können, beweisen die Teilnehmer der Teilqualifikation 5, die in der FachWerk.KreisWesel gGmbH zu Kaufleute für Büromanagement umgeschult werden. 

Für die Projektarbeit, welche die TQ 5 beendet, haben sich die Umschüler etwas ganz Besonderes überlegt und dabei eine echte Marktlücke entdeckt. 

Die innovative App für Partnervermittlung soll sich hierbei nicht in die Reihe der vorhandenen Apps eingliedern, denn das Team hat ihren Schwerpunkt während der Phase der Ideenentwicklung und Marktanalyse auf Echtheit und Seriösität festgelegt - so kommt auch der kreative und treffende Name "sMatch" (für "serious Match") zustande. 

Während der Ausarbeitung des Modells konnte das Team das bisher in der Umschulung Gelernte umsetzen, sodass bei der Projektarbeit nicht nur eine gute Idee eine Rolle spielte. 

Während der Produktentwicklung wurden ein Projektstrukturplan, Werbeplan sowie Kostenplan inklusive Break-even-Point-Berechnung erstellt. Außerdem hat das Team immer den bestmöglichen Weg gefunden, auch komplexe Auswertungen der Marktanalysen graphisch darzustellen. 

Und ganz nebenbei konnte gezeigt werden, dass eine Zusammenarbeit an einer App auch in Zeiten von Distanzunterricht möglich ist. 
"Kollaboratives Arbeiten" ist hier das Stichwort, das eine solche Realisierung möglich macht und derzeit immer mehr Anklang in der Arbeitswelt findet. 

27.04.2021:
Unser Beitrag zum Tag der Logistik

Am 15. April fand zum Tag der Logistik ein Online-Event statt, das von der Bürgerstiftung Duisburg initiiert wurde. Interessierte konnten sich kostenfrei über Berufe, Umschulungen und Weiterbildungen der Branche Lagerlogistik in und um Duisburg informieren. FachWerk.KreisWesel war natürlich mit dabei. Hier können Sie unseren Beitrag dazu sehen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? 
- Dann kontaktieren Sie uns gerne und vereinbaren einen Beratungstermin: 

FachWerk.Akademie GmbH
Im Moerser Feld 1f
47441 Moers 

Frank Rehbein
02841 8812940
frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

12.04.2021: 
Digitaler Tag der Logistik in Duisburg

Ein Angebot des Netzwerks Weiterbildung Duisburg / Bürgerstiftung Duisburg  - und FachWerk.KreisWesel ist auch dabei!

Wann? 15. April 2021 von 13:00 bis 16:00 Uhr

Wo? Via Microsoft Teams. Hier geht es direkt zum Teams-Event:

https://bit.ly/3g5iPRc

Die Teilnahme ist kostenlos! 

Jeder mit einem internetfähigen Endgerät kann teilnehmen und sich über Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Lager und Logistik in der Bildungsregion in und um Duisburg informieren. 

Lassen Sie sich von der Agentur für Arbeit Duisburg und dem Jobcenter Duisburg beraten. Natürlich können Sie direkt mit uns chatten oder telefonieren - und das alles an einem Tag.

Folgen Sie dem Link für weitere Infos:

https://www.eubia.de/tag-der-logistik-2021/

Wir freuen uns schon, Sie kennenzulernen und auf viele interessante Gespräche! 

 

19.03.2021:
"Es ist nie zu spät zum Lernen"

Das Baukastensystem Qualifizierungszentrum (BKQZ) 2020 hielt einige bemerkenswerte Geschichten bereit. Dies ist eine davon: 

Am BKQZ-Standort in Kamp-Lintfort hat Frau Weykamp am Modul Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI teilgenommen. Obwohl sie aus der Gastronomie kommt, hatte sie genaue Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft, die im Bereich der Betreuung und Pflege sein sollte. In der Vergangenheit konnte sie erste Erfahrungen in der stationären Betreuung sammeln und entdeckte somit eine ganz andere Branche für sich. Dies teilte sie ihrem Fallmanager beim Jobcenter mit, der sie dann zu uns an die FachWerk.KreisWesel gGmbH verwies. Die 57-jährige ist an den Branchenwechsel frei nach dem Motto „Man ist nie zu alt zum Lernen“ herangegangen. 
 Jetzt, nachdem sie das Modul äußerst erfolgreich beendet hat und sowohl die theoretische, als auch die praktische Prüfung jeweils mit Bestnote abgeschlossen hat, wollten wir wissen, ob sie das Modulangebot nochmals in Anspruch nehmen würde? „Klares ja! Corona hat natürlich alles erschwert, aber von den Inhalten und den Dozenten her würde ich das Modul jederzeit nochmals durchlaufen. Wir hatten mit Frau Hotze eine tolle Dozentin, die für uns immer ansprechbar war, die uns sehr gutes Lehrmaterial zur Verfügung gestellt, uns toll auf die Prüfungen vorbereitet und darüber hinaus – als wir noch Präsenzunterricht hatten – eine schöne Lernatmosphäre geschaffen hat.“ 

Generell zeigt sie sich auch über die sozialpädagogische Unterstützung, welche durch Frau Verweyen gewährleistet wurde sowie über das Jobcoaching bei Herrn Walter, begeistert. Beides habe sie nochmals in ihren Plänen bestärkt. 

Der Wechsel vom Präsenz- in den Fernunterricht war in der Tat für die Teilnehmer, die nicht so technikaffin sind, eine Herausforderung. „Ich hatte erst Angst davor, aber wir bekamen per Telefon eine gute Anleitung, was toll funktioniert hat und wenn es zwischendurch technische Probleme gab, haben wir Teilnehmer uns auch gegenseitig unterstützt.“ Der Zusammenhalt unter den Teilnehmenden sei allgemein sehr groß gewesen. Lerngruppen haben sich so wie von selbst zusammengefunden, in denen jeder jeden unterstützt hat – über diesen Aspekt ist Frau Weykamp nach wie vor angetan. 

Bleibt nur noch die Frage: Quo vadis? – Wo führt Ihr beruflicher Weg nun hin? „Ich habe die Aussicht auf eine tolle Stelle in der Eins-zu-eins-Betreuung. Diese Stelle anzutreten, ist in der jetzigen Zeit, bedingt durch die pandemische Situation, kaum möglich. Aber ich kann mir auch sehr gut vorstellen, noch ein Jahr dranzuhängen und Altenpflegehelferin zu werden.“ 

Wir vom FachWerk-Team finden, dass es sehr gute Aussichten sind und wünschen für den weiteren (beruflichen) Weg viel Erfolg! 

17.03.2021: 
Ein neues zu Hause für die Tauben 

Das Tierheim Moers und die FachWerk.KreisWesel gGmbH kooperieren bereits seit mehr als drei Jahren. In dieser Zeit konnten unsere Teilnehmer aus der Holzwerkstatt, unter Anleitung des Werkstattleiters Herrn Stephan Küppers, einiges auf dem Gelände des Tierheims bewirken. Eines der zuletzt abgeschlossenen Projekte ist der neue Taubenschlag, für den unsere Teilnehmer die Holzarbeiten, unter besonderem Augenmerk von Ausbilder Martin Ostwald, übernommen haben.

Dieser konnte seine Erfahrungen aus dem früheren FachWerk-Projekt des Taubenhauses Moers gewinnbringend einfließen lassen.Von den Sitzstangen über den Futtertrog bis hin zu den Nistkästen wurde alles in Handarbeit in unserer Holzwerkstatt angefertigt. Finanziert wurde das Ganze aus Mitteln und Spenden, welche die Tierschutzjugend Moers gesammelt hat. Die Tauben haben sich schon richtig gut in ihrem neuen zu Hause eingelebt. 

Schön, dass sich die Jugendlichen dafür eingesetzt haben. 

01.03.2021:
"Impfbegleitung durch die gemeintätige Nachbarschaftshilfe der FachWerk.KreisWesel gGmbH"

Die Coronavirus-Schutzimpfung ist für die erste und besonders gefährdete Gruppe der über 80-jährigen Senioren und Seniorinnen, die im eigenen Haushalt leben, seit dem 08.02.2021 möglich.
Viele, vor allem ältere oder besonders hilfsbedürftige Menschen, haben jedoch keine Möglichkeit, sich einen Termin zu reservieren, oder können den oft weiten Weg zum nächsten Impfzentrum sowie den dortigen Aufenthalt nicht alleine bewältigen. Hier unterstützen Sie die Nachbarschaftshilfen Moers, Kamp-Lintfort und Rheinberg der FachWerk.KreisWesel gGmbH gerne, die im Auftrag des Jobcenters Kreis Wesel und im Rahmen einer AGH-Maßnahme durchgeführt werden.

Sind Sie auf einen Fahrdienst angewiesen, begleiten unsere Impfpaten Sie natürlich auch auf den Fahrten zum Impfzentrum und zurück. Der Impfpaten-Service ist zeitlich nicht begrenzt und soll allen Menschen zur Verfügung stehen, die bei der Organisation des Impftermins Unterstützung wünschen sowie durch einen Impfpaten am Tag des Impfens begleitet werden möchten, bzw. müssen.

Kontaktieren Sie uns gerne unter:
Telefon FachWerk-Nachbarschaftshilfe: 02841 9813314
E-Mail: rita.ulmeier@fachwerk-wesel.de

24.02.2021: 
Übung macht den Meister

Während einige Teilnehmer der 

FachWerk.KreisWesel-Holzwerkstatt im Tierheim Moers aushelfen, planen andere schon die Umsetzung der nächsten Kooperation mit der Neukirchen-Vluyner "Dorfmasche" - denn es ist ein tolles neues Projekt geplant, an dem wir Sie natürlich in den kommenden Wochen teilhaben lassen.


Es ist aber noch genügend Zeit, den Umgang mit dem Material Holz zu üben. Dabei entstehen tolle Objekte, wie das Rennauto oder der Traktor mit Anhänger.

22.02.2021:
Beruflich durchstarten im Bereich Lagerlogistik

Das Baukastensystem Qualifizierungszentrum [BKQZ] 2020 neigt sich in dieser Woche dem Ende zu.
Eine der Erfolgsgeschichten, die wir zu verzeichnen haben, ist die von Herrn Stolz, der in der FachWerk.KreisWesel gGmbH mehr als erfolgreich am Gewerk Lagerlogistik teilgenommen hat - und dies hat ihn beruflich weitergebracht. Durch das Jobcenter auf das Modul Lagerlogistik angesprochen, erfuhr er auch vom FachWerk. Er ist bereits ausgebildeter Fachlagerist, konnte aber in unserem Lager an der Pferdsweide in Moers nicht nur mehr Erfahrungen sammeln, sondern auch den Flurfördermittelschein während der Kenntnisvermittlung erwerben. 
Thematisiert wurde auch die Wichtigkeit der Eigenschaften eigenständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen, was ihm nun in seiner Vollzeit-Stelle als Fachlagerist, die er im Anschluss an der Teilnahme im BKQZ angefangen hat, zugute kommt. 

Der Weg in den neuen Job, konnte durch eigene Kraft und viel Eigeninitiative, aber auch durch die Unterstützung der Jobcoaches gelingen. Die Zusammenarbeit empfand Herr Stolz als sehr angenehm, wie er uns erzählte. Als Fazit über seine Zeit im FachWerk kann Herr Stolz sagen: "Ohne die Teilnahme wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin." 

Über dieses positive Feedback und das darin entgegengebrachte Vertrauen in das FachWerk, freuen wir uns sehr. 
Das gesamte FachWerk-Team wünscht Ihnen alles Gute im neuen Job und für Ihre berufliche Zukunft!

In dieser Woche hat auch die Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik begonnen - darüber und über eine weitere Umschulung aus dem Bereich Lagerlogistik, berichten wir bald mehr.

28.01.2021: 
"Mit Freude verkünden wir die Eröffnung der FachWerk.Akademie GmbH"

Das FachWerk entwickelt sich weiter

Wir im FachWerk wollen Ihnen als Teilnehmende und an beruflicher (Weiter-)Bildung Interessierte immer die beste Qualität unserer Qualifizierungen bieten. Daher sind wir daran interessiert, uns weiterzuentwickeln.

Aus der FachWerk.KreisWesel gGmbH ist nun das Kompetenzzentrum FachWerk.Akademie GmbH entstanden. Durch umfangreiche Bildungsangebote wollen wir das Ziel erreichen, an Erfolge anzuknüpfen, die bereits im Fachbereich Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW) der FachWerk.KreisWesel gGmbH erreicht werden konnten.

Mit großem Engagement werden künftig Ausbildungen im Bahnbetrieb, Umschulungen in den kaufmännischen und technischen Berufsfeldern, Coachings, die Vorbereitung auf die Prüfung zur Ausbildereignung und einiges mehr angeboten.

Kontaktieren Sie uns gerne für einen Betatungstermin:
Frank Rehbein
02841 8812940
frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

Wir freuen uns auf Sie!

18.01.2021: 
"Unterricht im Lockdown"

Der Fernunterricht ist auch in der FachWerk.KreisWesel gGmbH zur Normalität geworden. Über digitale Plattformen findet sowohl der Unterricht, als auch die Prüfungsvorbereitung statt.

Dass nun auch viele tausend Schülerinnen und Schüler auf Videokonferenzen angewiesen sind und ebenso verpflichtend daran teilnehmen müssen wie unsere angehenden Kaufleute für Büromanagement, hat hin und wieder technische Auswirkungen. Dennoch finden wir, dass es ausgesprochen gut läuft und die Teilnehmenden sehen viele Vorteile, die der jetzige Unterricht mit sich bringt.

Sind Sie auch auf digitalen Fernunterricht angewiesen, oder lehren Sie zur Zeit via Videokonferenzen? Wir sind neugierig, welche Erfahrungen Sie gemacht haben. Schreiben Sie uns gerne. 

15.01.2021: 
Abbau der Laterne in Neukirchen-Vluyn

Ein verspätetes frohes neues und erfolgreiches Jahr wünscht Ihnen das FachWerk-Team, aber natürlich wünschen wir Ihnen am meisten, dass Sie gesund bleiben!

Kaum zu glauben, dass wir uns bereits in der zweiten Januar-Hälfte befinden. Daher wurde es nun aber Zeit, die 3,60m hohe Laterne abzubauen, welche durch eine Kooperation mit der Dorfmasche realisiert und in Neukirchen Vluyn aufgestellt werden konnte. Mit den weihnachtlichen Bildern, welche aus über 1000 einzelne gestrickte Quadrate zusammengesetzt wurden, schafften sie es in den Lokalteil einiger Zeitungen und sogar in die WDR Lokalzeit.


Die Teilnehmer der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt haben dafür unter Anleitung und mit Unterstützung des Ausbilders den Holzrahmen für die Laterne gebaut.


Auch bei der Aufstellaktion und dem gestrigen Abbau am Vluyner Platz, waren die Teilnehmenden unserer Holzwerkstatt maßgeblich beteiligt.

23.12.2020: 
Das FachWerk wünscht Frohe Weihnachten und einen erfolgreichen und gesunden Start ins neue Jahr!

Ein in vielerlei Hinsicht besonderes, ereignisreiches und (heraus-)forderndes Jahr neigt sich langsam, aber sicher dem Ende entgegen. Auch in der FachWerk.KreisWesel gGmbH wird es in den kommenden Tagen sehr viel ruhiger, bevor wir im neuen Jahr - auch mit Ihnen, unseren Teilnehmenden sowie Kooperationspartnern, gemeinsam - neue Herausforderungen meistern werden.


Wir möchten Ihnen bezaubernde Festtage und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr wünschen. Vor allem aber: Bleiben Sie gesund! 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2021!

Für Notfälle wird ein kleines Team vom 28.-30.12.2020 im FachWerk sein. Zu erreichen sind wir dann unter folgender Nummer:
02841 9813304

22.12.2020:
Unsere Triebfahrzeugführeranwärter haben die TQ2 erfolgreich abgeschlossen!

Vor wenigen Wochen haben unsere Triebfahrzeugführeranwärter aus dem Ausbildungsjahrgang 2019/20 auch offiziell beide Teilqualifikationen in der FachWerk.KreisWesel gGmbH erfolgreich abgeschlossen - und das mit einem überragenden Ergebnis, trotz erschwerter Bedingungen.
Darüber hat auch die NRZ Moers/Kamp-Lintfort/Neukirchen-Vluyn am 19. Dezember einen kurzen Artikel veröffentlicht.

Gerade die ungewöhnlichen Umstände waren ausschlaggebend für den enormen Willen, sowohl unter den Ausbildern, als auch unter den Teilnehmenden, der sich frei nach dem Motto "Jetzt erst recht!" entwickelt hat. Namen wie zum Beispiel Junus Emre Y., Aziz Mert S., Süleyman T., Harun G., Mete Han K., und andere mehr waren immer dann zu hören, wenn es darum ging, zusätzliche Lernangebote wahrzunehmen, oder die Gruppenmotivation hoch zu halten.

Menschen, die uneingeschränkt an Ihren Zielen arbeiten, einen eisernen Willen zeigen und ein hohes Maß an Disziplin an den Tag legen - eine fantastische Erfahrung.  Ein Dank geht ebenso an die beteiligten Eisenbahnverkehrsunternehmen für die gelungene Kooperation.

Die FachWerk.KreisWesel gGmbH schließt sich den Wünschen an die Absolventen an: Mögen Sie im künftigen Unternehmen eine berufliche Heimat finden und viele sichere Kilometer auf Deutschlands Schienennetzen Bahn fahren.

18.12.2020:
Bewerbungscoaching in der  FachWerk.KreisWesel gGmbH - 
individuell auf Sie abgestimmt!

Der Bewerbungsprozess – die erste Hürde auf dem Weg in den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt!
Sie wünschen Unterstützung bei der Erstellung bzw. Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen und der Entwicklung einer zielführenden Bewerbungsstrategie? Sie möchten sich selbstbewusst und professionell im anstehenden Vorstellungsgespräch sowie in sozialen Netzwerken präsentieren?
- Wir unterstützen Sie, neue Ideen für Ihre berufliche Tätigkeit zu entwickeln, ein eigenes Ziel möglichst genau zu benennen und erste Schritte in Richtung Ihres Ziels zu gehen. Als Orientierung dient dabei u. a. der „TalentKompass NRW", der im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW entwickelt wurde.
 
Sie selbst stehen dabei im Mittelpunkt: Ihre Fähigkeiten, Ihre Interessen, Ihre Wünsche. Dies kann Ihnen helfen, Ihre besonderen Stärken, Kompetenzen, Erfahrungen und Interessen zu entdecken und im Bewerbungsprozess zu nutzen.
Nach einer individuellen Arbeitsmarktanalyse beraten und begleiten wir Sie weiterführend bei der Erstellung bzw. Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen und der Entwicklung einer zielführenden Bewerbungsstrategie, die Sie auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, um mit den besten Voraussetzungen ins Jobinterview starten zu können.

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen zur Seite. So erweitern Sie Ihre Möglichkeiten, sich positiv zu präsentieren und sich selbstsicher und erfolgreich auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu bewerben, bzw. zu präsentieren!

Am Bewerbungscoaching können Sie mit einem Aktivierungs- oder Vermittlungsgutschein teilnehmen. Nehmen Sie gerne Kontakt auf oder vereinbaren einen Termin:

Frank Rehbein
Telefon: 02841 8812940
E-Mail: frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

15.12.2020:
Der aktuelle Ausbildungskurs zum Servicefahrer hat die theoretische Prüfung geschafft!

Die theoretische Führerscheinausbildung bei der FachWerk.KreisWesel gGmbH, ist ein fester Bestandteil der Ausbildung zum Servicefahrer.

Im aktuellen Ausbildungskurs konnten fast alle Führerscheinanwärter die theoretische Prüfung zum Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse B beim ersten Versuch bestehen. Der Bereichsleiter dankt seinem Team für das Engagement und die hocheffiziente Unterrichtsführung, die auch Schulungen auf dem Fahrsimulators beinhaltet.

Daher sei es völlig angemessen den Führerscheinerwerb und das FachWerk in einem Satz zu nennen.


Wir begrüßen unsere Kunden in modernen Räumen oder auch im digitalen Unterricht. Sehr gerne begleiten wir Sie bis zur praktischen Fahrprüfung und unterstützen mit fachlicher Kompetenz.

14.12.2020:
Die hohe Fachkompetenz trägt einmal mehr Früchte!

Unser Triebfahrzeugführeranwärter Talha K. hat bereits erfolgreich am Ausbildungsbaustein LZB teilgenommen und konnte seine Fähigkeiten beim Bedienen des Fahrsimulators unter Beweis stellen.Wir danken auch der TDA GmbH mit Sitz in Harsefeld für ihr Engagement.
Zwei unserer Triebfahrzeugführeranwärter wurden bereits letzte Woche dort sozialversicherungspflichtig eingestellt. Talha K. zählt neben Nsimba N. N. zu den Glücklichen. Ihnen folgen zum 01. Februar 2021 Ercan T. und Süleyman T.

Auch aus den Reihen der Abellio Rail NRW GmbH gibt es wieder positive Signale. Unser Absolvent Marcel L. hat die Abschlussprüfung bestanden und darf sich nun ebenfalls Triebfahrzeugführer nennen.Sein Ehrgeiz und das unermüdliche Lernen, haben sich ganz sicher gelohnt, denn er wurde mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag belohnt.

Die FachWerk.KreisWesel gGmbH bringt an dieser Stelle noch einmal die Freude und Anerkennung über den positiven Verlauf der Ausbildung 2019/20 zum Ausdruck.
Die überragenden Ergebnisse der Teilnehmenden dieses Ausbildungskurses stimmt sowohl die Bereichsleitung glücklich als auch die Absolventen. Die überdurchschnittlich guten Abschlüsse der Triebfahrzeugführeranwärter dieses Kurses, haben die Messlatte sehr hoch gelegt. Gemeinsam mit unseren tollen Ausbildern stellen wir uns der Herausforderung, nachfolgende Ausbildungskurse mit gleicher Qualität durchzuführen.

Wir bedanken uns für ein spannendes Jahr und die nicht enden wollende Unterstützung; es geht auch ein herzlicher Dank an die beteiligten Prüfungsorganisationen. 

11.12.2020:
Daumen hoch für bestandene Abschlussprüfungen!

Und wieder haben heute zwei weitere von unseren Triebfahrzeugführeranwärtern Ihren Berufsabschluss in der Tasche und freuen sich über ihren Arbeitsvertrag bei der Abellio Rail NRW GmbH.

Ein Jahr harte Arbeit bei der FachWerk.KreisWesel gGmbH hat sich gelohnt und nun zum gewünschten Erfolg geführt. Die Bereichsleitung für die Ausbildung im Bahnbetrieb, ist einmal mehr bewegt und übermittelt herzliche Glückwünsche an Yunus Emre und Mete Han: "Jungs, ihr seid der Hammer!"

10.12.2020:
Die Fahrschule Özi ist neuer Kooperationspartner

Mit der Fahrschule Özi haben wir als FachWerk.KreisWesel gGmbH seit Dezember einen tollen Kooperationspartner aus der Region an unserer Seite.Im Rahmen der Ausbildung zum Servicefahrer inTeilqualifikationen werden unsere Teilnehmenden die Führerscheine der Klassen B (TQ2) sowie C1 (TQ4) mithilfe der Fahrlehrer der Fahrschule Özi erlangen können. 

Erste Fahrstunden konnten unsere Teilnehmenden bereits mit den neuen Fahrlehrern absolvieren, worüber wir nur positive Rückmeldungen erhalten haben. In der vergangenen Woche konnte sogar der erste Fahrschüler in der neuen Fahrschule seinen Führerschein in Händen halten!

Die Zusammenarbeit mit der Fahrschule Özi, insbesondere mit Herrn Özgür Akbulut, betrachten wir als sehr gelungen und freuen uns auf viele weitere Führerscheinneulinge.

08.12.2020:
Es wird weihnachtlich

In der FachWerk.KreisWesel gGmbH hält festliche Stimmung Einzug. Dafür haben die Teilnehmenden der FachWerk-Holzwerkstatt mit ihren weihnachtlichen Kreationen gesorgt.

04.12.2020
TEP - Erfolgsgeschichten aus dem FachWerk

Eine Berufsausbildung ist auch in Teilzeit möglich. Das ist besonders für Menschen interessant, die familiäre Verpflichtungen durch Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen haben.
Da dies kein Hindernis für die Schaffung einer optimalen Grundlage für eine berufliche Karriere sein darf, wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW das Programm "TEP - Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten, Perspektiven öffnen" ins Leben gerufen. Dieses wird durch die Mittel des Europäischen Sozialfonds finanziert.
.
Frau Lisa M. hat bei uns in der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH an diesem Programm teilgenommen. Wir durften sie zu ihren Erfahrungen befragen.


Hier können Sie das ausführliche Interview lesen und wir bedanken uns an dieser Stelle bei Frau M. für das offene Gespräch sowie das uns entgegengebrachte Vertrauen:

02.12.2020:
Grenzlandkonferenz 2020

Als Bildungsträger mit der regionalen Nähe zu den Niederlanden, hat FachWerk.KreisWesel gGmbH gestern interessiert den Live-Stream der zweiten Grenzlandkonferenz zwischen land.nrw und den Niederlanden verfolgt. Diese hat sich in kürzester Zeit zur wichtigen Ebene zum Austausch zwischen den Ländern entwickelt.

Die Studiogäste waren unter anderem Theo Bovens (Kommissar des Königs der Provinz Limburg), Raymond Knops (Staatssekretär für Königsbeziehungen) sowie Dr. Stephan Holthoff-Pförtner (Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales), moderiert hat der Abgeordnete Marcus Optendrenk.

.

Zusammen haben sie die festgelegten Punkte der Agenda für 2021 erklärt. Unter anderem soll der grenzübergreifende Arbeitsmarkt durch eine Vermittlungsstelle gestärkt werden, da sich viele Menschen z. B. aufgrund fremder Strukturen davor scheuen, im Nachbarland nach einer Stelle zu suchen. Damit hängt auch der Punkt "Mobilität" zusammen. Der grenzüberschreitende öffentliche Verkehr soll durch bessere Verbindungen sowie ein benutzerfreundliches und digitales Ticketsystem attraktiver gestaltet werden. Sprachbarrieren sollen durch früh beginnenden Sprachunterricht abgebaut werden, was mehrere Vorteile hat:

Soziale Kompetenzen werden dazugewonnen und es findet eine Sensibilisierung für die jeweils andere Kultur statt. Gleichzeitig sollen sich Jugendliche durch niedrige Sprachbarrieren mit der Region besser identifizieren können, woraus sich eine Stärkung des Arbeitsmarkts der Euregio erhofft wird.

.

Viele der hier besprochenen Themen beschäftigt uns auch im FachWerk täglich. Das Thema der Digitalisierung, dessen essenziellen Stellenwert wir frühzeitig erkannt haben, ist in allen Punkten der Agenda zu erkennen und auch die Sensibilisierung für andere Kulturen und die Wichtigkeit der Sprache als Identifikationsebene, ist uns aus unserer Arbeit mit Menschen aus den verschiedensten Kulturen vertraut.

.

Wir sind gespannt, wie sich Bildung und Arbeitsmarkt mithilfe der Digitalisierung verändern wird und freuen uns schon auf die hoffentlich normal stattfindende dritte Grenzlandkonferenz am 30. September 2021 in Enschede.

30.11.2020:
Die RP berichtet über die Kooperation mit "Dorfmasche"

Spätestens seit der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort hat jeder aus der Region von der Dorfmasche gehört. Schließlich waren die kunterbunten gestrickten und gehäkelten Zelte schon von weitem gut zu sehen. Kürzlich erhielten sie für ihr soziales Engagement den AOK-Förderpreis "Gesunde Nachbarschaft" und bekamen vom Kreis Wesel den Heimatpreis.

Mit der FachWerk.KreisWesel gGmbH ist das 30-köpfige Team eine Kooperation eingegangen, um das Projekt einer 3,60m hohen Laterne zu realisieren, wie auch die RP Moers - Kamp-Lintfort - Neukirchen-Vluyn - Rheurdt am Samstag berichtete. 
Die Teilnehmer der FachWerk-Holzwerkstatt haben dafür unter Anleitung und mit Unterstützung des Ausbilders den Holzrahmen für die Laterne gebaut. 
Auch bei der Aufstellaktion in Neukirchen-Vluyn, am Vluyner Platz, haben die Teilnehmenden unserer Holzwerkstatt gemeinsam mit Werkstattleiter, Herrn S. Küppers, geholfen.

27.11.2020:
Update zur Potenzialanalyse

Das landesweite Übergangssystem von der Schule in eine Ausbildung oder Studium "Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)" läuft in der FachWerk.KreisWesel gGmbH unter strengen Hygieneregeln weiter. Und seitdem die Potenzialanalyse nach den Herbstferien bei uns wieder angelaufen ist, durften wir einige mehr Schülerinnen und Schüler kennenlernen.

.

Rund 1200 Schülerinnen und Schüler der Schulen aus dem Kreis Wesel - Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Alpen, Xanten und Reihnberg - waren in diesem Schuljahr bereits im FachWerk. Ca. 700 weitere Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden Wochen bei uns die verschiedenen Stationen der Potenzialanalyse durchlaufen, bei denen bereits viele berufsrelevante Stärken erkennbar sind.

- Wir freuen uns schon darauf, diese mit Euch gemeinsam zu erkennen.

24.11.2020:
Das FachWerk-Team drückt die Daumen!

In der Berufsvorbereitung der FachWerk.KreisWesel gGmbH wurde es heute ernst. Zwei Monate nach Einmündung der meisten Teilnehmer, fand die erste schriftliche Leistungsfeststellung statt. Dazu haben unsere Prüflinge einen umfangreichen Test geschrieben, bezogen auf ihr ausgewähltes Gewerk.

Das FachWerk-Team hofft, dass Sie gut abschneiden und mit Ihren Ergebnissen zufrieden sein werden. 
Also dann... Toi, toi, toi! 

19.11.2020:
Die 1. Damen Handballmannschaft des TuS Lintfort tritt gegen den SV Werder Bremen an


Am kommenden Samstag wird sich die 1. Handball Damenmannschaft des TuS Lintfort in der 2. Handball Bundesliga gegen den SV Werder Bremen behaupten.Das Spiel startet um 19:30 Uhr und wird im Live-Stream auf www.sportdeutschland.tv übertragen:

Die FachWerk.KreisWesel gGmbH wünscht als Sponsor viel Erfolg und natürlich drückt unser gesamtes Team die Daumen, dass das Spiel stattfinden kann. Gutes Gelingen!

16.11.2020: 
Nachhaltige Arbeit in der FachWerk-Holzwerkstatt


Dass Alt- oder Palettenholz nicht weggeworfen werden muss, beweisen die Teilnehmer der 
Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH. 

Nachhaltigkeit und das Recyceln von Holz wird hier groß geschrieben. Gleichzeitig werden kreative Ideen umgesetzt und Elemente zur 
Dekoration des eigenen Heims geschaffen.

10.11.2020:
Mobilität im Berufsleben

Die FachWerk.KreisWesel gGmbH unterstützt mit berufsspezifischen Qualifizierungen - passgenau und kompetent. 
Sie erlangen Fachqualifikationen in mobilen Berufsfeldern und erwerben den Führerschein der Klasse B, BE oder C1. 

Sie wollen mobil in Ihre berufliche Zukunft starten? Vereinbaren Sie einen Termin für eine individuelle Beratung.
Wir freuen uns auf Sie!

Frank Rehbein
+49 2841 8812940
frank.rehbein@fachwerk-wesel.de

FachWerk.KreisWesel gGmbH
Im Moerser Feld 1f
47441 Moers 

06.11.2020:
In Teilzeit ausgebildet, aber voll qualifiziert

Wussten Sie, dass eine Berufsausbildung auch in Teilzeit möglich ist? Denn familiäre Verpflichtungen sollten kein Hindernis für eine optimale Grundlage einer beruflichen Karriere sein.
Dafür wurde "TEP - Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen", ein Programm des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW ins Leben gerufen. Dieses wird durch die Mittel des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Bei uns in der FachWerk.KreisWesel gGmbH und in Kooperation mit dem SOS Kinderdorf Niederrhein, können Sie an diesem Programm teilnehmen. 
Dabei begleiten wir Sie im Bewerbungsprozess u. a. durch Bewerbungscoachings, ressourcenorientierte berufliche Ausrichtung und bedarfsorientierte Fördereinheiten sowie bei der Klärung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. 

Mit Frau Lisa M. durften wir ein Interview über ihre Erfahrungen mit diesem Programm führen. "Finanzielle Unabhängigkeit und ein gutes Vorbild für meine Kinder sein - das wollte ich erreichen. Dass meine Töchter jetzt sagen, dass sie stolz auf mich sind, gerade weil sie sehen, wie viel ich mit der Ausbildung stemme, ist ein tolles Gefühl!"
- Das gesamte Interview können Sie bald hier lesen. 

Interesse geweckt? - Dann kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Annika Splitek
02841 9813304
annika.splitek@fachwerk-wesel.de

FachWerk.KreisWesel gGmbH
Im Moerser Feld 7
47441 Moers

05.11.2020:
Erfolgsgeschichten aus dem FachWerk


Lokführer werden -
Die Berufswahl und die Entscheidung zur Ausbildung sind alternativlos und ein großer Wunsch für unseren Triebfahrzeugführeranwärter Izzet A.
Die FachWerk.KreisWesel gGmbH, vertreten durch den Bereichsleiter der Förderung beruflicher Weiterbildung, wünscht viel Erfolg und beste Ergebnisse bei den Prüfungen zum Erwerb der Zusatzbescheinigung, die in den nächsten Tagen eingehen.

02.11.2020:
In Teilqualifikationen zum Triebfahrzeugführer der Klasse B

Von der Ausbildung in eine sichere Anstellung - das erreichen Sie mit der Ausbildung zum Triebfahrzeugführer. In der FachWerk.KreisWesel gGmbH können Sie dazu alle Teilqualifikationen erlangen. Teilnehmende werden mit der notwendigen Hardware ausgestattet.

TQ1: Anlage 5 nach Triebfahrzeugführerscheinverordnung TfV730 UE
TQ2: Anlage 6 & 7 Triebfahrzeugführerscheinverodnung TfV877 UE

Anschrift und Ansprechpartner:
FachWerk.KreisWesel gGmbH
Im Moerser Feld 1f
47441 Moers 

Frank Rehbein
+49 2841 8812940
frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

29.10.2020:
#WeiterbildungRuhrDigital

Jetzt gerade findet die 1. Digitale Weiterbildungsmesse statt, bei der wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH vertreten sind!


Sie können sich heute noch bis um 15 Uhr über www.jobwoche.de in unseren digitalen Messestand klicken, wo Herr Daniel Müller Sie in einem live Videochat über unsere Ausbildungen in Teilqualifikationen informiert.

Dazu sind nur vier Klicks nötig:
Klicken Sie einfach auf der Seite der Jobwoche in den Bereich "Live", wählen "1. Digitale Weiterbildungsmesse Ruhr" und klicken bei den Ausstellern auf "FachWerk.KreisWesel gGmbH". Dann brauchen Sie sich nur noch in den Chat einzutragen und schon kann's losgehen.

Wir freuen uns auf noch mehr tolle Gespräche mit Ihnen!

28.10.2020: 
Durch FachWerk zum Traumjob

Die FachWerk.KreisWesel gGmbH sagt einmal mehr "Danke".
Unser Triebfahrzeugführeranwärter Jihad Maai kann endlich seine theoretischen Kenntnisse auch in der Praxis anwenden. 

Mit sichtlich großer Freude hat er bei der Lok-Partner Betriebsgesellschaft MbH & Co. KG mit Sitz in Witten nun die Fahrzeug- und Fahrausbildung aufgenommen und so wie wir ihn bisher erlebt haben, wird er seine Ausbildung mit Bravour meistern und ein super Lokführer werden.

Der Berufswunsch war vom ersten Tag unseres Zusammentreffens eindeutig und die Motivation bis dato ungebrochen. Wir wünschen Jihad eine tolle Zeit, viele glückliche Momente und unzählige sichere Streckenkilometer in seinem Traumjob!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

27.10.2020:
In Teilqualifikationen Servicefahrer werden? Im FachWerk ist das möglich!

Sie interessieren sich für einen abwechslungsreichen und spannenden Beruf mit Perspektive? - Werden Sie Servicefahrer!
In der FachWerk.KreisWesel gGmbH können Sie dazu alle Teilqualifikationen erlangen, zum Teil auch im digitalen Unterricht. Teilnehmende werden mit der notwendigen Hardware ausgestattet.

Dauer der einzelnen Teilqualifizierungen:
TQ1: Flurfördermittelschein und Grundlagen
440 UE und 80 Stunden Praktikum

TQ2: Führerschein der Klasse B. Wartung und Beladung von Fahrzeugen
610 UE und 160 Stunden Praktikum

TQ3: Beifahrer und ADR-Basiskurs
520 UE und 120 Stunden Praktikum

TQ4: Führerschein der Klasse C1 und verantwortliche Durchführung
520 UE und 120 Stunden Praktikum

TQ5: Zahlungsvorgänge, Touren nachbereiten
520 UE und 120 Stunden Praktikum

Anschrift und Ansprechpartner:
FachWerk.KreisWesel gGmbH
Im Moerser Feld 1f
47441 Moers

Frank Rehbein
+49 2841 8812940
frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

26.10.2020:
Weiter geht's mit der Potenzialanalyse

Heute ist der erste Tag nach den Herbstferien für die Schülerinnen und Schüler in NRW.
Das bedeutet für uns in der FachWerk.KreisWesel gGmbH, dass auch die Potenzialanalyse des landesweiten Übergangssystems von der Schule in eine Ausbildung oder Studium "Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)" wieder startet. 

Fast 500 Schülerinnen und Schüler der Schulen aus dem Kreis Wesel - Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Alpen - haben bereits in diesem Jahr die Potenzialanalyse bei uns durchlaufen, ca. 1350 Schülerinnen und Schüler dürfen wir noch bei uns begrüßen.

Wir freuen uns schon darauf, gemeinsam mit Euch, Eure Stärken zu erkennen.

23.10.2020: 
Persönliches aus der Holzwerkstatt

Die Fähigkeiten in der Planung und Umsetzung von Holzarbeiten, auch sehr filigraner Art, werden von Woche zu Woche ausgereifter und raffinierter.
So konnten in dieser Woche in der Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH unter anderem schöne Türschilder für Kinderzimmer, Regale und ein tolles Motorrad fertiggestellt werden.

21.10.2020:
Teilzeitausbildung. Flexibilität. Erfolg. - Die Mischung macht's!

Eine Ausbildung in Teilzeit kann die perfekte Antwort auf das wichtigste Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sein. Familiäre Verpflichtungen wie Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen gestalten den beruflichen Werdegang junger Menschen oft nicht ganz einfach.
Handfeste Unterstützung bietet ein Programm des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und wird durch die Mittel des Europäischen Sozialfonds finanziert.

"TEP - Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten, Perspektiven öffnen" - bietet auch die FachWerk.KreisWesel gGmbH an.
Berufliche Orientierung, Begleitung bei der Ausbildungsplatzsuche, Bewerbungscoaching sowie bedarfsorientierte Fördereinheiten bieten wir in diesem Konzept an, damit Sie Ihr Ziel erreichen - Sprechen Sie uns gerne an.

Auch interessierte und engagierte Arbeitgeber, die sich über die Möglichkeiten der Ausbildung in Teilzeit informieren und die vielen Vorteile kennenlernen möchten oder auch offene Stellen anzubieten haben, haben die Möglichkeit, uns zur Beratung und zum Austausch zu kontaktieren:

02841 9813304
annika.splitek@fachwerk-wesel.de

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen durchzustarten!

19.10.2020:
Bildungsscheck-Beratung

Wussten Sie, dass Sie Angebote zur Fort- und Weiterbildung durch die Landesregierung NRW bezuschusst bekommen können? - Starten Sie jetzt mit Hilfe von Fachwerk durch!

Eigeninitiative, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, macht sich bezahlt. Wenn Sie Ihren beruflichen Schwerpunkt durch Weiterbildungen ausbauen, sich durch Seminare in Ihrer Branche auf dem Laufenden halten wollen, oder die Zeit nutzen wollen, sich ein zweites berufliches Standbein aufzubauen, beraten wir Sie in der FachWerk.KreisWesel gGmbH gerne.
Natürlich beraten wir auch kleine und mittelständische Betriebe, die Ihre Mitarbeiter beruflich weiterbilden wollen.
Die Landesregierung NRW unterstützt mit dem Bildungsscheck genau diese Eigenverantwortlichkeit. - Und wann wäre ein besserer Zeitpunkt dafür, als jetzt?

Weitere Informationen über die Bildungsscheckberatung, die Zugangsbedingungen sowie Zuschüsse und Kosten, erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch, etwa mit Herrn Frank Rehbein, der Koordinator und Berater ist. Sprechen Sie uns gerne an:

02841 9810196
frank.rehbein@fachwerk-wesel.de

Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg der Weiterbildung begleiten und beraten zu dürfen.

16.10.2020:
Jetzt FachWerker werden!

In Kürze beginnen wir in der FachWerk.KreisWesel gGmbH mit der Auswahl unserer künftigen Auszubildenden der Berufe "Fachlagerist" und "Fachkraft für Lagerlogistik". Im Rahmen einer Kompetenzfeststellung können sich Interessenten präsentieren und das jeweilige Berufsbild kennenlernen.

In Zeiten der Digitalisierung und der technischen Innovation finden sowohl die Kompetenzfeststellung als auch die Ausbildungen in digitaler Lernform im theoretischen Teil statt. Für die praktischen Ausbildungsanteile wartet unser Logistikmeister auf die Berufsanwärter an unserem Logistikstandort an der Pferdsweide in Moers. Gerne beraten wir Interessenten im persönlichen Gespräch.

Sprechen Sie uns an unter:
FachWerk.KreisWesel gGmbH
Im Moerser Feld 1f
47441 Moers

Tel.: +49 2842 8812940
Mobil: +49 179 4425705
Mail: frank.rehbein@akademie-fachwerk.de

Unser Team freut sich auf eine spannende Ausbildungszeit mit Ihnen.

15.10.2020:
Sie finden das FachWerk auf der LaGa


Der Countdown läuft!
Die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 ist nur noch wenige Tage geöffnet und schließt am 25. Oktober. Nutzen Sie gerne noch die letzte Gelegenheit, um sich nicht nur an den schönen Schaugärten zu erfreuen, sondern auch um die verschiedenen Veranstaltungen, besonders am Wir4-Pavillon, zu besuchen.


Auf dem Ausstellungsgelände der Wir4 Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg können Sie einiges entdecken, das aus der Holzwerkstatt der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH stammt. Darunter die Sitzwürfel und die Liege, die Pergola sowie die Holzbestandteile der Installation zu einem Thema, das die Wir4 ebenso wie das FachWerk interessiert: "Fachkräftemangel & Digitalisierung".


Wir freuen uns über Ihr Feedback.

14.10.2020: 
Gesundheitsförderung als begleitendes Modulangebot im BKQZ

Was ist eigentlich Stress? Und wie gehe ich damit um?
– Im Baukastensystem-Qualifizierungszentrum (BKQZ) der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH stellt die Gesundheitsförderung ein begleitendes Angebot zu den verschiedenen Gewerken dar. Einheiten zum Thema 'Stressmanagement' sind fester Bestandteil dessen. 

Dass Stressoren individuell bewertet werden und somit jeder Mensch Stress anders definiert und empfindet, wird hier als erstes vermittelt. Die Hauptthemen bei den Unterrichtseinheiten zum Thema 'Stressmanagement' sind die Stressoren, Stresssymptome und deren langanhaltenden Folgen sowie die Stressbewältigung und die Methoden dazu.

Unser Ziel ist es, dass jeder die eigenen Stressoren frühzeitig erkennt, um langanhaltende Folgen zu vermeiden und dahin gehend sensibilisiert wird, dass Stress individuell bewertet wird und jeder Stressoren anders wahrnimmt - denn empathisches Verhalten ist eine wertvolle Eigenschaft, die jeden und jede im Berufsleben weiterbringt.

12.10.2020:
Neues aus dem Förderzentrum für Flüchtlinge

Das Förderzentrum für Flüchtlinge in der FachWerk.KreisWesel gGmbH bringt Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern zusammen, die nun aus vielen verschiedenen Gründen in der schönen Region Moers ihre neue Heimat gefunden haben.Die integrierende Arbeit setzt viel Empathie und Sensibilität voraus. Wir haben uns nun eine große Weltkarte in die Büroräume gehängt, die für eine direkte Gesprächsebene sorgt. Anhand der Karte kann anschaulich erklärt werden, wo das Herkunftsland liegt, was für viele einen leichteren Einstieg bietet, um über ihr Leben zu erzählen.

09.10.2020:
Robotik in der Betreuung (§53c SGB XI)

Die Arbeit als Betreuungskraft wird selten mit Robotik in Verbindung gebracht. Die Realität ist jedoch, dass Betreuungs- und natürlich auch Pflegepersonal immer mehr auf die Hilfe von Technik und künstlicher Intelligenz angewiesen sind.

Kritische Stimmen gegenüber dem Einsatz von Robotik in der Pflege und Betreuung sind noch immer recht laut. Doch die Zukunft wird durch technische Assistenzsysteme große Erleichterung im Arbeitsalltag und auch für die pflege- und betreuungsbedürftigen Personen bringen und damit einen wichtigen und positiven Beitrag zur Inklusion leisten.
Dabei sind die sogenannten Serviceroboter die Protagonisten, wenn es darum geht, kleine Schwellen im Alltag abzubauen. Die Einsatzbereiche sind vielfältig. 

Auf der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 haben unsere Teilnehmenden des BKQZ-Gewerks "Betreuungskraft nach §53c SGB XI" auf dem Wir4-Ausstellungsgelände an der Veranstaltung "Lego-Robotereinsatz" von ITQ teilgenommen. Dabei haben sie gelernt, wie der Roboter funktioniert und konnten ihn selbst steuern.


Die Fachdozenten der FachWerk.KreisWesel gGmbH sind stark daran interessiert, dass die Teilnehmenden aktuelle Entwicklungen in der Branche während der Qualifizierung verfolgen. Auch die zukünftigen Betreuungskräfte bewerten es positiv, dass sie als Berufseinsteiger den Wandel so nah miterleben können.

05.10.2020:
Gemeinnützige Nachbarschaftshilfe in Moers

Die Nachbarschaftshilfe in Moers der FachWerk.KreisWesel gGmbH findet auch zu Corona-Zeiten statt. Dabei können sich ALG II-Berechtigte gemeinnützig engagieren, Alleinerziehende, Senioren oder körperlich eingeschränkte Personen bei alltäglichen Aufgaben um den Haushalt herum zu unterstützen.


Unsere festen Klienten freuen sich derzeit über ein wenig Hilfe, die sie von montags bis freitags von den Teilnehmern bekommen. Dabei spielen gegenseitige Wertschätzung sowie Zuverlässigkeit zentrale Rollen.

Sollten Sie neugierig geworden sein, nutzen Sie gerne die Nachrichtenfunktion, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@fachwerk-wesel.de

02.10.2020:
Die Qualifikation zur Betreuungskraft ist jetzt am FachWerk.KreisWesel gGmbH-Standort in Kamp-Lintfort zu erlangen.

Die Lernatmosphäre im Umfeld der Lehre hat weitreichende Auswirkungen auf die individuellen Lernergebnisse. Dabei spielt die Aktivierung von sowohl Eigenmotivation als auch der sinnlichen Erfahrungen im Lernprozess eine große Rolle. Diese Erkenntnisse werden an unserem Standort in Kamp-Lintfort genutzt, um ein möglichst positives und anregendes Lernumfeld zu schaffen.

Die Gestaltung der Klassenräume steht dabei ebenso im Fokus wie die interessant und interaktiv konzipierten Lerninhalte. Diese beiden wichtigen Punkte legen den richtigen Grundstein für die Haltung der Lernenden. Unsere Dozentin, Frau Hotze, hat dies stets im Blick.

In der Qualifikation zur Betreuungskraft nach §53c (SGB XI) wird ein solches Lernkonzept genutzt. Unsere Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, mit allen Sinnen zu lernen und so eine ausgeprägte Empathie zu entwickeln, um sich stets in eine zu betreuende Person hineinfühlen zu können.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme über die Nachrichtenfunktion, oder eine E-Mail an: info@fachwerk-wesel.de

01.10.2020: 
Eigenständiges Arbeiten in der Holzwerkstatt

In der Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH erweitern die Teilnehmer stetig ihre Fähigkeiten in der Planung und Umsetzung von Werkstücken sowie den Umgang mit der Verarbeitung von Holz.

Das zeigen sie mit ihren selbst konzipierten und erarbeiteten Möbelstücken - natürlich immer mit tatkräftiger Unterstützung der Fachanleiter.

30.09.2020:
Kennenlernfahrten der Berufsvorbereitung

Rund 70 neue Gesichter haben in den letzten Wochen einen Platz in der Berufsvorbereitung der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH gefunden. Einige neue Teilnehmer werden noch zu uns stoßen und wir freuen uns, dass sich auch im kommenden Berufsvorbereitungsjahr und unter erschwerten Bedingungen ca. 100 junge Menschen in sieben verschiedenen Gewerken ausprobieren können.


Unsere Sozialpädagogen und Bildungsbegleiter konnten trotz Corona mit den unter 25-jährigen Kennenlernfahrten in Kleinstgruppen unternehmen. Im Gruppenhaus Weeze, einem ehemaligen Schulgebäude, konnten sie gemeinsam die ländliche Umgebung genießen und sich an den letzten warmen Abenden in diesem Sommer beim Grillen besser kennenlernen.

Während bei der einen Gruppe der Spaß nicht zu kurz kam, haben die anderen Gruppen schon die nächsten Schritte in Richtung Gewerke getan. Denn auch eine Eignungsanalyse steht bei den Neuankömmlingen im FachWerk an, um herauszufinden, welches Gewerk zu dem jeweiligen Teilnehmer passen kann und in welchem Bereich das individuelle Interesse und die Stärken liegen. 

25.09.2020: 
Die erste Open Air-Ausbildungsmesse Moers fand heute statt

Ausbildungsmessen in Corona-Zeiten gehen nicht? - Doch!
Das hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Moers in Kooperation mit dem Mercator Berufskolleg und in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft, der niederrheinischen Industrie- und Handelskammer sowie dem Ausbildungsnetzwerk Moers heute bewiesen!
Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH haben uns sehr über viele interessante Gespräche an unserem Stand gefreut und bedanken uns herzlich für den spannenden Austausch.

23.09.2020: 
Auch in unserer Holzwerkstatt wird es Herbst!

Der gestrige Herbstanfang ist für die FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt ein schöner Anlass gewesen, herbstliche Dekoration anzufertigen. Diese Holzarbeiten werden an einen Kindergarten aus der Region gehen, wo sich die Kleinen schon darauf freuen, die Räume passend zur Jahreszeit zu schmücken.

22.09.2020: 
Unser Fazit zum Job-Speed-Dating

Vor einer Woche am 15. September fand das Job-Speed-Dating im Moerser Hotel Van der Valk statt. Im Auftrag der Agentur für Arbeit hat die FachWerk.KreisWesel gGmbH zum ersten Mal diese trendige Form des Recruitings ausgerichtet. Das Event wurde im Besonderen aufgrund der 19 engagierten Arbeitgeber ein voller Erfolg:

DIE Werkstatt GmbH, DEFLEX-Dichtsysteme GmbH, W.I.R GmbH - Duisburg, Kreispolizeibehörde Wesel, Stadt Moers, Agello Service GmbH, Elektro Beuleke & Co GmbH , AZK-Brünen GmbH, ALDI SÜD SE & Co. KG, E&K Personaldienstleistung GmbH, Debeka, Bauunternehmung Dickenscheid, BIT Brand GmbH, Anerga GmbH, Lidl Deutschland Stiftung & Co. KG, Stiftung Krankenhaus Bethanien Moers, Chal-Tec Fulfillment GmbH, Müller Moers GmbH & Co. KG, PAU Söhne GmbH

Nicht alle Unternehmensvertreter konnten persönlich anwesend sein, wollten sich aber diese tolle Gelegenheit nicht nehmen lassen und haben daher unser Angebot wahrgenommen, Vorstellungsgespräche via Zoom durchzuführen. Besonders freut es uns, dass bereits einige Arbeitgeber neue Mitarbeiter oder Auszubildende gefunden haben, was zeigt, dass ein solches Konzept funktioniert. Das Rahmenprogramm der Farb- und Stilberatung sowie der musikalischen Begleitung durch den interessanten und aufregenden Tag, kamen bei den Anwesenden sehr gut an. 

Das FachWerk-Team bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten, die an dem mehr als gelungenen Projektabschluss mitgewirkt haben.

21.09.2020: 
FachWerk ist auf der ersten Open Air-Ausbildungsmesse Moers vertreten

In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft sowie dem Ausbildungs Netzwerk Moers, richtet die Wirtschaftsförderung der Stadt Moers in Kooperation mit dem Mercator Berufskolleg die erste Open Air-Ausbildungsmesse auf dem Kastellplatz aus.

Am 25. September, also am kommenden Freitag, können Schülerinnen und Schüler aus der Region in der Zeit von 09:00-14:00 Uhr mit mehr als 60 Unternehmen zusammenkommen und sich über deren Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Mehr Informationen und auch Statements der Moerser Wirtschaftsförderung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier:
http://www.moers.de/.../1.-open-air-ausbildungsmesse-am.../.

Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH sind ebenfalls dort vertreten und freuen uns auf viele interessante Gespräche.
Wir sehen uns am Freitag!

18.09.2020: 
Der erste Führerschein für Flurförderzeuge wurde an unserem Standort Pferdsweide ausgestellt

Nicht nur gutes Wetter, sondern auch eine weitere gute Nachricht gibt es aus der FachWerk.KreisWesel gGmbH zum Wochenende!
Sebastian Stolz (rechts im Bild) ist seit April diesen Jahres Teilnehmer im BKQZ, Gewerk Lagerlogistik. In den letzten Monaten konnte er nicht nur seine Fachkenntnisse in diesem Bereich auffrischen, sondern darüber hinaus auch weiter vertiefen.
Er hat als erster Teilnehmer des BKQZs den Fahrausweis für Flurförderzeuge, also den Gabelstaplerschein, erlangen können. Während der praktischen Ausbildung konnte Herr Stolz jeden Tag seine eigenen Fortschritte erkennen und durch seine Ideen die Ausbildung aktiv mitgestalten. Ausbilder (links im Bild) ist zu Recht Stolz auf seinen Teilnehmer und sagt:
"Herr Stolz hat nicht bloß am Kurs teilgenommen, er hat jeden Tag eigene Ideen und Vorschläge entwickelt, wie die Übungsfahrten noch interessanter gestaltet werden können. Bei jeder Fahrt hat er versucht, gezielt seine eigenen Schwachpunkte zu erkennen und daran selbstständig zu arbeiten. Super!"

Bei so viel Eigenmotivation sind die Früchte der harten Arbeit umso süßer. 
Das FachWerk-Team gratuliert zu diesem schönen Erfolg! 

18.09.2020:
Die TQ2 ist geschafft!

Glücklich und mit einem Lächeln im Gesicht konnten heute 15 angehende Triebfahrzeugführer den Theorieteil ihrer Ausbildung abschließen.
Nicht nur Covid-19, sondern auch ein Trainerwechsel hat den Teilnehmenden viel abverlangt. Eventuell hat sich gerade deswegen ein enormer Team-Spirit entwickelt, der dazu geführt hat, dass sehr gute Prüfungsergebnisse erzielt werden konnten. Mit diesen liegen sie unglaubliche 25% über dem Bundesdurchschnitt.

Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH und ganz besonders der Bereich Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW) gratulieren Ihnen - nicht zuletzt mit Stolz - zu diesem tollen Erfolg!


Für die nun beginnende praktische Ausbildungszeit wünschen wir allen künftigen Triebfahrzeugführern dieses Kurses vor allem viel Freude, weiterhin insbesondere in den abschließenden praktischen Prüfungen gute Ergebnisse und nicht zuletzt viele sicher gefahrene Kilometer auf dem bundesdeutschen Schienennetz.

Ein herzlicher Dank gilt unseren Partnern der Abellio Rail NRW GmbH in Hagen und der Lok-Partner GmbH & Co.KG mit Sitz in Witten.

16.09.2020: 
Die NRZ berichtet über das Job-Speed-Dating

Gestern war es endlich so weit und das Job-Speed-Dating, auf das wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH im Auftrag der Agentur für Arbeit hingearbeitet haben, konnte stattfinden. Am Vormittag durften wir Redakteure der NRZ Moers/Kamp-Lintfort/Neukirchen-Vluyn im Moerser Hotel Van der Valk begrüßen, die einen tollen Bericht über die Veranstaltung verfasst haben.

31.08.2020:
Ein toller Zugewinn für den Bereich Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW)

Mit dem heutigen Tag bietet die FachWerk.KreisWesel gGmbH am neuen Standort an der Pferdsweide in Moers für den Bereich Logistik und Transport den Erwerb des Flurfördermittelscheins an.

Diese zusätzliche Qualifikation findet im Rahmen der Ausbildung zum Servicefahrer oder als Basismodul für künftige Fachlageristen in unserem FbW-Bereich unter Anleitung unseres Logistikmeisters statt.

Die Teilnehmenden können dabei den theoretischen Teil im digitalen Unterricht erlernen. Unsere Fachausbilder haben dazu die Bildungs- und Lernplattform anspruchsvoll und anschaulich erweitert. Die Digitalisierung hält auch in den Berufsbildern der Logistik Einzug.


Wir freuen uns über diesen Zugewinn und über zukünftige erfolgreiche Prüfungen. 

25.08.2020:
Die KAoA-Potenzialanalyse 2020 beginnt 

In dieser Woche beginnt auch in der FachWerk.KreisWesel gGmbH das Projekt "Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)" mit der Potenzialanalyse. Wir durften schon die Schülerinnen und Schüler der ersten beiden Achter-Klassen des Julius-Stursberg-Gymnasium Neukirchen-Vluyn begrüßen und freuen uns auf viele weitere neue Gesichter.

24.08.2020: 
Die angehenden Triebfahrzeugführer waren in ihren Abschlussprüfungen der TQ2 mehr als erfolgreich

Strahlende Gesichter!
- Und das aus gutem Grund. Denn trotz Corona können die Triebfahrzeugführeranwärter unserer Ausbildung 2019/-20 mit Stolz sagen, dass sich die intensive Arbeit und das fleißige Lernen gelohnt haben. Das Gesamtergebnis spricht für sich: im Prüfungsverfahren nach der Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) der Anlage 5 im schriftlichen und mündlichen Teil konnten alle Prüflinge überzeugen.
Im Prüfungsverfahren zum Erwerb der Zusatzbescheinigung nach Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) der Anlagen 6/7, waren unsere Prüflinge mit einer Bestehensquote von 79% erfolgreich!!!
Ein unglaublich gutes Ergebnis. Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH beglückwünschen alle erfolgreichen Prüflinge.

Anzumerken ist ganz sicher, dass die betreffenden Triebfahrzeugführeranwärter unter erheblich erschwerten Bedingungen ausgebildet wurden. Am 15.03.2020 folgte die Landesregierung Nordrhein Westfalen dem bundesdeutschen Beschluss zur Schließung von Schulungsstätten auf Grund der Coronapandemie. Eine fast dreimonatige Pause konnte den künftigen Triebfahrzeugführern nichts anhaben.
Ein fundierter Fachunterricht durch qualifizierte und motivierte Ausbilder, hier und da personelle Veränderungen bei den eingesetzten Trainern, strukturierter Förderunterricht, Eröffnung digitaler Welten, interaktives Arbeiten und eine super Stimmung in den Räumen der FachWerk.KreisWesel gGmbH in Moers konnten jeden Einzelnen unterstützen, das Ausbildungsziel zu erreichen.

Hut ab auch vor dem Team der Kompetenzfeststellung für die Ausbildung im Bahnbetrieb und den interaktiven Förderunterricht. Einen herzlichen Dank richten wir ebenso an unseren Kooperationspartner die Abellio Rail NRW GmbH für das uns entgegengebrachte Vertrauen. 

21.08.2020:
Holzarbeiten mit FachWerk - Vogelhaus

Als in der Region langjährig engagierte Bildungseinrichtung bieten wir neben Integrationsarbeit auch öffentliche Arbeitsgelegenheiten an, wie in unserer Holzwerkstatt. 
Durch die lokale Nähe zu Kamp-Lintfort haben wir die Möglichkeit, uns bei der Landesgartenschau 2020 einzubringen und uns als Bildungsträger zu präsentieren. 

Am 26. August findet der Aktionstag statt, bei dem die Besucher der Landesgartenschau ein Vogelhaus für den heimischen Garten oder Balkon bauen können. Dabei bieten wir - auf Wunsch - unsere tatkräftige Unterstützung an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und heißen Sie herzlich willkommen!

18.08.2020:
Hundehütten für den Tiergnadenhof in Xanten

Für den Tiergnadenhof in Xanten haben unsere Teilnehmer der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt einige Hundehütten angefertigt, die auch schon bald einsatzbereit sind. 
Für die tolle Arbeit mit den Tieren leisten wir gerne einen unterstützenden und gemeinnützigen Beitrag.

17.08.2020: 
Die 3-tägigen Vorbereitungsseminare auf das Job-Speed-Dating haben begonnen

Am 15. September findet unser Job-Speed-Dating im Auftrag der Agentur für Arbeit statt. 
Heute haben die 3-tägigen Vorbereitungsseminare dafür begonnen. Nicht nur für die Teilnehmenden, sondern auch für uns von der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH beginnt damit eine spannende Zeit.


An unserem Info-Point können Sie als Teilnehmer gerne mit Ihren Fragen auf uns zukommen - Wir freuen uns auf Sie!

12.08.2020:
Die Info-Veranstaltungen der Berufsvorbereitung haben begonnen

Während in NRW heute das neue Schuljahr begonnen hat, beginnt auch in der FachWerk.KreisWesel gGmbH ein neues Jahr in der Berufsvorbereitung. 
Dafür fand heute die erste von ca. 10 Info-Veranstaltungen statt - der Beginn einer spannenden Zeit für rund 100 junge Menschen, die ihre ersten Schritte in die Arbeitswelt unternehmen und die wir dabei begleiten dürfen. 
Anfang September wird das neue Jahr in der Berufsvorbereitung mit der Kennenlernphase gestartet. Die Einführungstage beinhalten auch gruppenweise Fahrten mit Übernachtungen und dem Assessment Center, in dem jeder testen kann, welches Berufsfeld zu ihm passen könnte. 

Wir freuen uns schon jetzt auf die vielen neuen Gesichter und darauf, gemeinsam durchzustarten! 

07.08.2020:
Wir bringen Ausbildungsbetriebe mit jungen Menschen zusammen


Bei dem Job-Speed-Dating, das die FachWerk.KreisWesel gGmbH im Auftrag der Agentur für Arbeit am 15. September in Moers durchführt, bringen wir auch junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz mit Arbeitgebern zusammen, die offene Lehrstellen haben.


Hierfür sind noch wenige Plätze für Arbeitgeber offen. Wenn Sie Interesse haben, in kurzen und prägnanten 10-minütigen Gesprächen Ihre künftigen Azubis kennenzulernen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit Frau Inge Wilkendorf:
inge.wilkendorf@fachwerk-wesel.de

06.08.2020: 
Die Holzwerkstatt bietet eine Mitmach-Aktion auf der LaGa in Kamp-Lintfort an

Auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort 2020 findet am 26. August eine Mitmach-Aktion der FachWerk.KreisWesel gGmbH auf dem Wir4-Ausstellungsplatz statt. Dabei können interessierte Besucher und Besucherinnen ihr eigenes Vogelhaus für den heimischen Garten oder Balkon bauen. Die einzelnen Bauteile werden gerade von unseren Teilnehmern der Holzwerkstatt hergestellt.


Wir freuen uns schon jetzt auf Sie!

31.07.2020:
Unterstützung für den Tiergnadenhof Xanten

Der Tiergnadenhof in Xanten hat in dieser Woche tatkräftige Unterstützung von einigen Teilnehmern aus der Holzwerkstatt der 

FachWerk.KreisWesel gGmbH bekommen. 
Zwei Offenställe wurden für die Pferde abgebaut und werden bald auf dem Gnadenhof wieder aufgebaut. Wir freuen uns, dass wir damit einen gemeinnützigen Beitrag für die tolle Arbeit dort leisten konnten.

30.07.2020: 
Job-Speed-Dating der FachWerk.KreisWesel gGmbH

Am vergangenen Montag war die FachWerk.KreisWesel gGmbH durch die Geschäftsführung am ersten runden Tisch der neuen Ausbildunginitiative in Moers vertreten, zu welchem Bürgermeister Christoph Fleischhauer geladen hatte.


Durch die Initiative sollen Strategien entwickelt werden, wie Ausbildungsbetriebe mit offenen Lehrstellen und Jugendliche, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, besser zusammengeführt werden können. Zu einer positiven Entwicklung kann die Fachwerk.KreisWesel gGmbH schon kurzfristig einen Beitrag leisten:
Wir werden am 15. September im Auftrag der Agentur für Arbeit ein Job-Speed-Dating in Moers veranstalten. Für diesen Termin sind noch ein paar freie Plätze für Arbeitgeber frei, die an einem alternativen Konzept eines Vorstellungsgesprächs in lockerer Atmosphäre interessiert sind.
Das Job-Speed-Dating soll darüber hinaus nicht nur Ausbildungsbetriebe mit potentiellen Auszubildenden zusammenbringen, sondern richtet sich auch an Unternehmen, die neue Kollegen suchen.
.
Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit Frau Inge Wilkendorf:
inge.wilkendorf@fachwerk-wesel.de

29.07.2020:
FachWerk.KreisWesel gGmbH als Teil der Moerser Ausbildungsinitiative

In der letzten Woche hat Christoph Fleischhauer, Bürgermeister der Stadt Moers, zu einem ersten runden Tisch der neu formierten Ausbildungsinitiative geladen. Ziel der Initiative ist es, Strategien zur besseren Vermittlung zwischen Betrieben, die derzeit noch offene Lehrstellen haben und Jugendlichen, die auf der Suche nach einer Ausbildung sind, zu entwickeln. In der Initiative vertreten sind neben Christoph Fleischhauer auch "politische Vertreter des Rates, Arbeitsagentur, Jobcenter, IHK, Handwerkskammer, Kreishandwerkschaft, DGB [und] Berufsbildungsträger [...]", wie die Rheinische Post heute ausführlich berichtet. Auch wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH sind in der Ausbildungsinitiative vertreten. 
Zu einer guten Entwicklung kann das FachWerk schon kurzfristig einen Beitrag leisten. Nähere Informationen für suchende Ausbildungsbetriebe und noch nicht versorgte Auszubildende wird es an dieser Stelle schon morgen geben. Den kompletten Artikel zum ersten runden Tisch der Ausbildungsinitiative können Sie hier lesen:

24.07.2020:
Das war das KAoA-Ferienangebot

Eine Woche berufliche Orientierung im Rahmen des Übergangssystems "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA)-Ferienangebot liegt hinter uns. Zehn Schüler aus verschiedenen Schulen im Kreis Wesel haben nicht nur Einblicke in das Berufsfeld IT bekommen sondern konnten auch in die Gewerke Holz- und Metallverarbeitung in unseren Werkstätten hineinschnuppern.

23.07.2020:
Berufliche Orientierung mit Hilfe von Virtual Reality

Im Ferienangebot des landesweiten Übergangssystems "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) des 

land.nrw in der FachWerk.KreisWesel gGmbH haben die teilnehmenden Schüler heute im Gewerk IT einiges über Virtual Reality gelernt. Dabei sind wir auf die Perspektiven und Möglichkeiten eingegangen, die VR bietet, haben aber auch die Gefahren besprochen, die nicht unterschätzt werden sollten. Zum Abschluss konnten die Schüler unsere VR-Brille selbst ausprobieren - natürlich haben wir dabei auf die nötige Desinfektion geachtet.

22.07.2020:
Bunte Bänke bekommen einen neuen Standort

Heute wurden die Bänke für die Stadt Neukirchen-Vluyn aus der Holzwerkstatt der FachWerk.KreisWesel gGmbH abgeholt. Die bunten Sitzgelegenheiten wurden in Kooperation mit Kulturprojekte Niederrhein e.V. angefertigt und sollen auf der 16,9km langen Strecke für eine Radtour unter dem Motto "Bunte Ecken entdecken in Neukirchen-Vluyn" platziert werden, wo sie zum Verweilen einladen und als Raststätte dienen sollen.

20.07.2020: 
Volle Unterstützung für die Handballerinnen des TuS Verein Lintfort - 1. Damen

Einer der offiziellen Sponsoren der Handballmannschaft TuS Lintfort 1. Damen, ist die FachWerk.KreisWesel gGmbH. Einige unserer Teilnehmer konnten auch mithelfen, den Beachplatz der Mannschaft für das bevorstehende Training auf Vordermann zu bringen. Wir wünschen den Zweitligistinnen mit den vielversprechenden Neuzugängen in der Mannschaft gute Trainingseinheiten und noch mehr Erfolg für die kommenden Testspiele!

17.07.2020:
"Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) 
- das FachWerk-Ferienangebot

Nordrhein-Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche mit dem landesweiten Übergangssystem "Kein Abschluss ohne Anschluss"(KAoA) frühzeitig bei der beruflichen Orientierung, bei der Berufswahl sowie dem Eintritt in Ausbildung oder Studium zu unterstützen. Nach der Schule soll möglichst rasch eine Anschlussperspektive für Berufsleben oder Studium eröffnet werden, wobei durch effektive Koordinierung unnötige Warteschleifen vermieden werden sollen.

Im Zuge dessen bietet die FachWerk.KreisWesel gGmbH ein Ferienangebot an, bei dem einige Jugendliche in der nächsten Woche in unserem Haus Näheres über verschiedene Berufsfelder erfahren werden. Darunter: Schreinerei, Metallbau & IT & Soziale Medien. 
Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Woche!

16.07.2020:
Einblick in den Alltag unseres Integrationszentrums 


Bei einer Tasse Tee lässt es sich doch gleich viel entspannter arbeiten. Im Förderzentrum für Flüchtlinge der FachWerk.KreisWesel gGmbH legen wir deshalb viel Wert auf eine angenehme Atmosphäre, in der sich unsere Teilnehmenden wohlfühlen. Jeden Morgen kochen wir gemeinsam Tee, bevor wir zusammen unsere berufsbezogenen Sprachkenntnisse vertiefen, z.B. für die Stellenrecherche und das Schreiben von Bewerbungen, oder uns tagesaktuellen Themen zuwenden. Darunter beispielsweise Integrations- und Motivationsarbeit sowie Gesundheitsförderung.

14.07.2020:
Installation zum Thema "Fachkräftemangel und Digitalisierung" auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort


Im Zuge der Fachkräfte-Kampagne der Wir4 Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg wurde diese Installation entworfen. Die Holzbestandteile wurden dafür von unseren Teilnehmern aus der FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt ausgearbeitet. Die Besucher der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 können drei Fragestellungen beantworten, die es zum Ziel haben, auf die Thematik "Fachkräftemangel und Digitalisierung" aufmerksam zu machen. Dies sind Themen, welche sowohl die Wir4 als auch uns im FachWerk beschäftigen:

  • Digitalisierung bedeutet für mich...
  • Diese Werte sind mir wichtig im Job...
  • Für mich ist ein guter Arbeitgeber...

13.07.2020:
Neukirchen-Vluyn wird bunt

In Kooperation mit Kulturprojekte Niederrhein e.V. haben unsere Teilnehmer aus der Holzwerkstatt vier Bänke gebaut, die zum Verweilen einladen und Neukirchen-Vluyn bunter machen sollen.
Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH freuen uns über Ihre Rückmeldung, wie Ihnen die neuen Sitzgelegenheiten gefallen.

10.07.2020:
Die ersten Schritte zum Alltagsbegleiter sind getan

Die Inhalte der Weiterbildung zum Alltagsbegleiter sind sehr umfangreich und bedürfen oft einiges an Fingerspitzengefühl. Unsere Teilnehmenden werden daher unter anderem an die Themen "Anatomie", "Grundlagen ethischen Handelns", "Nonverbale Kommunikationsmöglichkeiten", "Bewegung", "Grundlage der Hygienelehre" und einiges mehr herangeführt und darin handlungssicher ausgebildet.

Die Kenntnisvermittlung entspricht den Anforderungen an die Qualifizierung nach §53c SGB XI und wird dementsprechend mit einem Zertifikat abgeschlossen. Sowohl theoretische als auch praktische Anteile werden dabei geprüft.
Heute haben einige unserer Teilnehmer die theoretische Prüfung geschrieben, wovon 100% der Prüflinge erfolgreich bestanden haben – Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH gratulieren herzlich zu diesem Etappensieg! 
Am kommenden Dienstag endet für einen weiteren Teilnehmer auch das abschließende 4-wöchige Praktikum in einer Pflegeeinrichtung. Das bedeutet gleichzeitig, dass die praktische Prüfung ansteht. 
Dazu wünschen wir viel Erfolg und gutes Gelingen!

09.07.2020:
Neues FachWerk-Logo 

Auch Ihnen wollen wir unser erweitertes FachWerk-Logo nicht vorenthalten. Zugegeben, es ist nur eine kleine Änderung, doch wir finden, dass diese eine große Wirkung hat. 
"Beufliche Bildung & Integration" bringt unseren thematischen Fokus auf den Punkt. Uns war es ein Anliegen, dass auch jemand, der unser Logo zum ersten Mal sieht, sofort einen Eindruck von unserer Arbeit bekommt. Wir hoffen, dass sich auch unsere Teilnehmenden darin wiederfinden und sich besser damit identifizieren können. 

08.07.2020:
Dem "Servicefahrer" ein Stück näher gekommen

Ein schöner Moment für zwei unserer Schützlinge:
Durch Corona etwas verspätet, konnten Herr Heiko Kevin Meier und Herr Nader Rezai jeweils ihre Führerscheine der Klasse B erwerben. Somit haben sie die zweite Teilqualifikation auf dem Weg zum Servicefahrer erfolgreich bestanden.
Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH danken - auch im Namen der Führerscheinneulinge - unserem Fahrlehrer Özgür von der Fahrschule Varol, der immer wieder grandiose Arbeit leistet. Im Namen des Teams der Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW) beglückwünschen wir Herrn Meier und Herrn Rezai, wenn auch ohne Handschlag, aber mit einem ehrlichen Lächeln. Alles Gute für die Zukunft!

Der nächste Kurs zum Erwerb des Führerscheins der Klasse B startet bereits nächste Woche am 13. Juli. Wir freuen uns auf die neuen Teilnehmenden!

06.07.2020:
Willkommen an unserem neuen Standort

Unser neuer Standort an der Pferdsweide in Moers eröffnet der FachWerk.KreisWesel gGmbH die Möglichkeit, das Modulangebot Lager/Logistik anzubieten. Die Kenntnisvermittlung beinhaltet neben der theoretischen und praktischen Fachvermittlung auch die Ausbildung und Prüfung zum Erwerb des Flurförderscheins nach DGUV Grundsatz 308-001. 
Das Wissen um die fachgerechte Wartung und Pflege von Flurfördermitteln ist Bestandteil dessen. Außerdem lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in unserer Lagerhalle unter anderem, wie die Waren richtig gelagert und kommissioniert werden.

Über das umfangreiche Modulangebot informieren wir Sie gerne.

03.07.2020:
An Installation mitgewirkt

In dieser Woche hat sich auf der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 der Ausstellungsbereich der Wir4 Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg etwas verändert. Es ist eine Installation hinzugekommen, für welche die Holzteile von den Teilnehmern aus der FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt angefertigt wurden. 
Am Mittwoch; den 01. Juli, durften wir die Installation aufstellen. Der ständige Wandel der Ausstellungsbereiche macht die LaGa sehr lebendig und auch diese Installation trägt seinen Teil zu dieser bunten Dynamik bei. Im Hintergrund ist auch die Pergola gut zu sehen, welche ebenfalls in unserer Holzwerkstatt gefertigt wurde. 
Wir wünschen allen Besuchern der Landesgartenschau viel Freude und für das kommende Wochenende gutes Wetter.

02.07.2020: 
Interkulturelles Frühstück

Das Förderzentrum für Flüchtlinge der FachWerk.KreisWesel gGmbH hat heute ein interkulturelles Frühstück veranstaltet und dazu die Teilnehmer aus dem Gewerk Sprachförderung eingeladen. 
Zusammen haben sie die Gelegenheit genutzt, die gelernten Vokabeln rund um das Thema "Essen" anzuwenden.

01.07.2020:
Aktuelles von der Landesgartenschau 2020

Unter anderem diese Sitzwürfel wurden von den Teilnehmern der FachWerk.KreisWesel gGmbH-Holzwerkstatt für den Pavillon der Wir4 Wirtschaftsförderung für Moers, Kamp-lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg auf der Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort angefertigt. 
Auf dem Ausstellungsbereich von Wir4 können Sie es sich außerdem auf der in unserer Holzwerkstatt angefertigten Liege gemütlich machen. 
Sie waren bereits vor Ort? Die FachWerk-Holzwerkstatt freut sich auf Ihr Feedback!

30.06.2020:
Ein halbes Jahr digitaler Unterricht und Bestehen der FachWerk-eigenen Lernplattform

Wir haben einen guten Grund zu feiern:
Vor genau einem halben Jahr haben wir unsere Lernplattform für die digitalen Bildungsangebote eröffnet. Seither ist viel passiert und mit den Inhalten unserer hinterlegten Kurse haben wir die kompletten Ausbildungsrahmenpläne für "Kaufleute für Büromanagement" und "Servicefahrer" IHK hinterlegt und unterstützen ausbildungsbegleitend die logistischen Prozesse sowie weite Teile des Bahnbetriebes mit den Wissensforen unserer Plattform. All unsere Teilnehmenden erhalten für die Dauer Ihrer Ausbildung ein Zugriffsrecht zur individuellen oder geführten Anwendung. Die FachWerk.KreisWesel gGmbH und der Fachbereich Förderung beruflicher Weiterbildung freuen sich über jeden einzelnen Schritt, der unser Bildungsangebot modern, jung und erfolgreich macht. 

Interessenten laden wir herzlich dazu ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir freuen uns auf Ihre Mails oder Anrufe.

29.06.2020:

Die jüngsten Erfolge aus dem Bereich der Förderung beruflicher Weiterbildung (FbW)


Unser Bereich der Förderung beruflicher Weiterbildung, hat neben den absolvierten Prüfungen bei den angehenden Triebfahrzeugführern, - mit erstklassigen Ergebnissen - weitere tolle Neuigkeiten zu vermelden:
Mittlerweile konnte auch der zweite Führerschein der Klasse B unter den erschwerten Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgestellt werden. Außerdem wurde die aktuell durchgeführte theoretische Prüfung für die Klasse C1 erfolgreich abgelegt - Gratulation! 

Wir wollen auch auf den Erfolg der digitalen Angebote der FachWerk.KreisWesel gGmbH verweisen, bei welchen wir einen enormen Leistungsanstieg seit Beginn des Einsatzes der neuen Medien vermelden können. 

Unser Bereichsleiter der Förderung beruflicher Weiterbildung kommentiert den Erfolg nicht zuletzt mit Stolz: "Ich danke unserem hochmotivierten Ausbildungsteam, die grandiose und wertvolle Arbeit leisten. Ebenso geht ein 'Dankeschön' an die Fahrschule Varol, für die tolle praktische Fahrausbildung. Nicht zu vergessen, mein Vertreter Jonas Konert, ohne dessen Mitarbeit diese Ergebnisse nicht zu erzielen wären, und die Geschäftsführung der FachWerk.KreisWesel gGmbH, die dem Bereich Vertrauen entgegenbringt und somit die Förderung der Weiterbildung mit uns gemeinsam ermöglicht.

25.06.2020:
So lief die praktische Prüfung zum Bremsprobenberechtigten für unsere Teilnehmer

Bei der gestrigen praktischen Prüfung zum Bremsprobenberechtigten haben 95% unserer Teilnehmer im ersten Versuch erfolgreich bestanden. Wir von der FachWerk.KreisWesel gGmbH gratulieren unseren Prüflingen zu diesem tollen Erfolg und danken den engagierten Ausbildern, die mit viel Freude und Elan unsere Triebfahrzeuganwärter des Kurses 110-20 auf die Prüfung vorbereitet haben.
Im Namen der FachWerk.KreisWesel gGmbH danken wir unseren Partnern:
"Unser Dank geht an die Kozik-Training GmbH, die Lok-Partner GmbH & Co.KG und die Abellio Rail NRW GmbH für die professionelle und fachlich begründete Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen."

22.06.2020:
Überragendes Prüfungsergebnis bei unseren Lokführeranwärtern

Bei der heutigen Prüfung nach Triebfahrzeugführerscheinverordnung in der Anlage 5 / mündlicher Teil im Kurs 110-20, konnten 100% unserer Prüflinge überzeugen und haben somit diesen Teil des Kurses erfolgreich abschließen können. In den kommenden Tagen können daher die Triebfahrzeugführerscheine beim Eisenbahnbundesamt beantragt werden.  
Der Weg für den Erwerb der Zusatzbescheinigung ist geebnet. 
Für die gute Vorbereitung geht unser Dank an die Ausbilder.

22.06.2020:
Unsere angehenden Lokführer bei der Praxisausbildung für die Bremsprobenberechtigung

Mit viel Freude und Elan und unter den wachsamen Augen unserer engagierten Ausbilder bereiten sich die Triebfahrzeugführeranwärter des Kurses 5-20 auf die Prüfung zum Bremsprobenberechtigten vor.
Für die Prüfung am Donnerstag, 25. Juni 2020, drücken wir unseren Prüflingen die Daumen und freuen uns auf gute Prüfungsergebnisse.

Im Namen der FachWerk.KreisWesel gGmbH bedanken wir uns bei unseren Trainern für den tollen Job, den sie mit unseren Jungs machen.
 

22.06.2020:
Trotz Corona zum Führerschein?

Die Ausbildung zum Servicefahrer haben wir als FachWerk.KreisWesel gGmbH im Zuge der coronabedingten Veränderungen weitestgehend in ein digitales Angebot umgewandelt. Einzig die Fahrstunden und -prüfungen finden wie gewohnt in der Praxis statt. Unser Teilnehmer Elcin Asgarov hält nun als erster Prüfling in Coronazeiten aus unserem Hause den frisch erworbenen Führerschein in seinen Händen. Das Team der FachWerk.KreisWesel gGmbH freut sich über diesen schönen Moment und den Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren. 
Der Führerschein trotz Corona ist also möglich! Es finden Fahrausbildungen statt und die Führerscheine können weiterhin nach erfolgreich abgelegter Prüfung erworben werden. Damit ist der Weg in die berufliche Integration geebnet. 
Wir danken der Fahrschule Varol für die gelungene und konstruktive Zusammenarbeit und freuen uns auf viele neue Fahrschüler.

18.06.2020:
Die FachWerk.KreisWesel gGmbH ist nun auf der Moers Stadtportal-Seite zu finden

Das Moers Stadtportal hat die FachWerk.KreisWesel gGmbH auf ihrer Übersicht der lokalen Bildungsträger aufgenommen, was uns natürlich sehr gefreut hat. Wir sind immer daran interessiert, uns weiter zu vernetzen und stehen auch Ihnen als Interessenten an unserer Arbeit Rede und Antwort. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: 

Telefon: 02841 9813304

Telefax: 02841 9813306

E-Mail: info@fachwerk-wesel.de

Internet: www.fachwerk-wesel.de
Facebook: www.facebook.com/FachWerk.KreisWesel
Instagram: www.instagram.com/fachwerk_kreiswesel

17.06.2020: 
Dreitägige Berufsfelderkundung in der FachWerk.KreisWesel gGmbH

Im Rahmen des Projekts „KAoA - Kein Abschluss ohne Anschluss“ haben die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Kamp-Lintforter Europaschule verschiedene Berufsfelder erkunden können. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir das Projekt etwas anders als sonst - nur in verkürzter Form - durchführen. Wir freuen uns, dass es trotz ungewohnter Umstände stattfinden konnte. 
Neben der bereits durchgeführten Potenzialanalyse, haben die Jugendlichen nun auch diesen Qualifizierungsbaustein in der Berufsorientierung gelegt.
Heute, am 17. Juni, war der letzte Projekt-Tag für dieses Jahr und wir können sagen, dass es ein voller Erfolg war.
Interessiert haben sich die Schülerinnen und Schüler über die Berufe in den Feldern Lager, IT & Soziale Medien, Schreinerei, Metallbau, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Verwaltung sowie Hotel & Gastronomie Wissen angeeignet. 
Der nächste Schritt ist in der kommenden neunten Klasse das Schülerpraktikum, durch das sie sich einen näheren Einblick in ihren Traumberufen erhalten werden.
Die FachWerk.KreisWesel gGmbH wünscht dafür schon jetzt viel Erfolg!

12.06.2020:
Einzelheiten zu den neuen Corona-Schutzbestimmungen veröffentlicht


Ab Montag, 15. Juni gelten neue Bestimmungen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Während die Grundschüler nicht mehr auf einen Mindestabstand zu achten brauchen, gilt das ab der Sekundarstufe 1, also auch in den Räumlichkeiten der FachWerk.KreisWesel gGmbH, leider noch nicht. 
Hier können Sie den gesamten Absatz zu den neuen Bestimmungen in Bildungsstätten und außerschulischen Bildungsangeboten lesen:

05.06.2020: 
Tolles Prüfungsergebnis bei den Triebfahrzeugführeranwärtern

Am Freitag den 05. Juni hatten die Triebfahrzeuganwärter des Kurs 05/20 ihre praktische Prüfung der Kategorie Wagenprüfer-G.  Davon haben 91% den Kurs bereits im ersten Versuch erfolgreich abgeschlossen. - Ein ausgezeichnetes Ergebnis und die FachWerk.KreisWesel gGmbH gratuliert recht herzlich und wünscht für die Nachprüfung ganz viel Erfolg!

05.06.2020: 
Große Freude in der Tierherberge Kamp-Lintfort

Die Werkstattleiter unserer "RecycleBar" Martin Ostwald und Stefan Küppers haben über das Tierheim Moers Futterspenden erhalten, welche sie über unsere nachbarschaftliche Tiernothilfe Rheinberg verteilen und an die Tierherberge Kamp-Lintfort ausliefern konnten. Alle Beteiligten haben sich tierisch gefreut. Diese Aktion soll nicht einmalig bleiben. Künftig sollen auch andere Tierheime von den großzügigen Spenden des Tierheims Moers profitieren. 

03.06.2020:
Unsere neue Facebook-Seite ist da!

Neben unserem FachWerk.KreisWesel gGmbH Instagram-Kanal, gibt es nun auch eine offizielle Facebook-Seite. Dort halten wir Sie über Neuigkeiten und natürlich über unsere Angebot auf dem Laufenden. Gerne beantworten wir auch dort Ihre Fragen rund um unsere Arbeit. 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

26.05.2020:
Neues zu den Corona-Maßnahmen

Die Bundesregierung hat am Dienstag den 26. Mai 2020 eine Verlängerung der Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni 2020 festgelegt, allerdings mit Lockerungen. Die Hygiene- und Abstandsregeln sowie alle bekannten Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bleiben weiterhin bestehen. Es dürfen mittlerweile Personen aus bis zu zehn Aushalten zusammenkommen. Das hat für die FachWerk.KreisWesel gGmbH zur Folge, dass der Präsensbetrieb noch mindestens weitere vier Wochen nicht in vollem Umfang stattfinden kann. 

25.05.2020:
Neuer Digi-Kurs hat gestartet

Unter der Leitung von Funda Aytas hat ein neuer Digi-Kurs am 25. Mai erfolgreich gestartet. Die Teilnehmer werden unter dem Motto  "Digital leicht gemacht - Gemeinsam in die Zukunft 4.0" Basiswissen den Umgang mit der Technik erlernen und Hemmschwellen abbauen.
In der PDF-Datei finden Sie alle wichtigen Informationen zum Kurs. 

Foto: Sabrina Borowski & Rafael Becker (FW)

22.05.2020: 
Artikel in der Rheinischen Post erschienen

Einen Artikel über die FachWerk.KreisWesel gGmbH mit dem Thema "Handwerk 4.0" hat die Rheinische Post am Freitag den 22.05.2020 veröffentlicht. Hier wird anschaulich beschrieben, dass die Corona-Krise wie kein anderes Ereignis zuvor die Wichtigkeit der Digitalisierung sowohl im Bildungswesen als auch im Handwerk unterstreicht.

Foto: Sabrina Borowski & Rafael Becker (FW)