RecycleBar - Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (AGH)

Das Projekt "RecyleBar" unterliegt dem Verwertbarkeitsgedanken und soll die Bewusstmachung der Wertigkeit von Gegenständen und Räumlichkeiten anregen. Gebrauchte, aber noch reparable Möbel und Einrichtungsgegenstände sollen im Rahmen des Projektes aufbereitet und somit nutzbar gemacht werden. Hierzu zählen auch die Anfertigung und/oder Aufbereitung von zugehörigen Textilien, Sitzkissen oder ähnliches. In Form von Spenden sollen die erstellten Ergebnisse Flüchtlingshilfen und anderen Bedürftigen zugehen. In Kooperation mit hiesigen Schulen und Altenheimen werden beispielsweise alte Bänke, Spielgeräte aufbereitet und verschönert.

Inhalt

  • Vermittlung handwerklicher Grundlagen
  • Theoretische Qualifizierung
  • Ermittlung beruflicher Ressourcen
  • Begleitung und Gestaltung der Berufseinstiegsphase

Zielgruppe

heterogen, von Arbeitslosengeld II Bezieher nach Zuweisung durch das Jobcenter

Laufzeit

01.01.2019 bis 31.12.2019

Ansprechpartner

Regina Tepe – Projektleitung

02841 9990867

regina.tepe [at] fachwerk-wesel.de

 

Thomas Heyral – Sozialpädagoge

02841 9813327

thomas.heyral [at] fachwerk-wesel.de

 

Wolfgang Diebels – Sozialpädagoge

02841 9813327

wolfgang.diebels [at] fachwerk-wesel.de

 

Stephan Küppers Anleiter

01578 6366993

kueppers [at] fachwerk-wesel.de

 

Dieter Burmann Anleiter

01578 6366993

burmann [at] fachwerk-wesel.de

 

Adresse:

Im Moerser Feld 5

47441 Moers



Das Team der RecycleBar unterstützt den Aufbau des Moers Festival. Anbei der Link zum Bericht der Rheinischen Post vom 30.05.2017.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/erste-sitz-moebel-fuers-moers-festival-im-bau-aid-1.6851486